unbekannter Gast
vom 17.07.2015, aktuelle Version,

Admiral Basketball Bundesliga 2014/15

Admiral Basketball Bundesliga
Verband ÖBV
Mannschaften 10
Titelträger UBC Güssing Knights
TV-Partner Sky Österreich
Website http://www.oebl.at/

Die ABL-Saison 2014/15 war die 69. Spielzeit der Admiral Basketball Bundesliga.

Spielmodus 2014/15

An der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) nahmen 2014/15 zehn Teams teil. Im Grunddurchgang wurden zwei Hin- und Rückrunden gespielt, das macht 36 Spiele für jedes Team (25. September 2014 bis 22. April 2015). Für das Play-Off waren die ersten acht Teams des Grunddurchgangs qualifiziert. Alle Runden wurden im Modus Best-of-Five gespielt. Das Viertelfinale startete am 26. April, das Semifinale am 10. Mai, die Finalserie am 25. Mai. Dabei hatte die besser gesetzte Mannschaft in den Begegnungen 1, 2 und 5 (falls notwendig) Heimvorteil, die schlechter gesetzte Mannschaft in den Begegnungen 3 und 4 (falls notwendig). Der Meister der Saison stand spätestens am 7. Juni fest. Für den Neuntplatzierten der ABL war die Meisterschaft nach dem GD beendet, der Zehntplatzierte musste in die Relegation und kämpfte dort mit dem Meister der zweiten Liga um den Verbleib in der ABL.

Teilnehmer

Das Teilnehmerfeld wurde im Vergleich zur vergangenen Saison von 11 auf 10 Mannschaften reduziert. Der UBC St. Pölten stieg in die 2. Basketball-Bundesliga ab. Dadurch nahmen folgende zehn Teams an der ABL teil:

Team
WBC Raiffeisen Wels
Allianz Swans Gmunden
BSC Raiffeisen Panthers Fürstenfeld
Arkadia Traiskirchen Lions
ece bulls Kapfenberg
Oberwart Gunners
Xion Dukes Klosterneuburg
UBC magnofit Güssing Knights
UBSC Raiffeisen Graz
BC Zepter Vienna

Tabellen

Tabelle Grunddurchgang
in Klammern: M = Meister der Vorsaison / P = Pokalsieger der Vorsaison

# Team Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 BC Zepter Vienna 26 10 52 3118:2946
2 UBC magnofit Güssing Knights (M) 25 11 50 3046:2734
3 ece bulls Kapfenberg (P) 22 14 44 2918:2701
4 Allianz Swans Gmunden 21 15 42 3099:2938
5 Xion Dukes Klosterneuburg 20 16 40 2775:2723
6 WBC Raiffeisen Wels 19 17 38 2864:2775
7 Oberwart Gunners 18 18 36 2829:2734
8 Arkadia Traiskirchen Lions 17 19 34 2768:2874
9 BSC Raiffeisen Panthers Fürstenfeld 10 26 20 2764:2975
10 UBSC Raiffeisen Graz 2 34 4 2496:3277

Play-Offs

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1.GD BC Vienna 3  
8.GD Traiskirchen Lions 2  
  1.GD BC Vienna 3  
  4.GD Gmunden Swans 0  
4.GD Gmunden Swans 3
5.GD Klosterneuburg Dukes 2  
  1.GD BC Vienna 1
  2.GD Güssing Knights 3
3.GD Kapfenberg Bulls 3  
6.GD WBC Wels 1  
3.GD Kapfenberg Bulls 0
  2.GD Güssing Knights 3  
2.GD Güssing Knights 3
  7.GD Oberwart Gunners 0  

Relegation

Die beiden Relegationsspiele zwischen dem Zehnten der Admiral Basketball Bundesliga (UBSC Graz) und dem Meister der 2. Bundesliga (Vienna Timberwolves) wurden am 1. Mai und 3. Mai 2015 ausgetragen.

Datum Ergebnis

!Topscorer

1. Mai 2015 Vienna Timberwolves 74:88  UBSC Graz

||Petar Cosic 19; Elvis Kadic 23

3. Mai 2015 UBSC Graz 76:79  Vienna Timberwolves

||Nolan Richardson 18; Hrvoje Puljko 24

Gesamt: UBSC GRAZ 164:153  Vienna Timberwolves
Damit blieb der UBSC Graz in der Bundesliga.

Siehe auch