unbekannter Gast
vom 19.07.2017, aktuelle Version,

Altmanns (Gemeinde Asparn)

Altmanns (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Altmanns
Altmanns (Gemeinde Asparn) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Mistelbach (MI), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Mistelbach
Pol. Gemeinde Asparn an der Zaya
Koordinaten 48° 36′ 57″ N, 16° 28′ 4″ Of1
Höhe 295 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 118 (2001)
Gebäudestand 53 (2001)
Fläche d. KG 4,1 km²
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 05005
Katastralgemeinde-Nummer 15043
Zählsprengel/ -bezirk Altmanns (31603 001)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS

f0f0

Der Simperlberg bei Altmanns

Altmanns ist eine Katastralgemeinde von Asparn an der Zaya im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich.

Geografie

Das Linsenangerdorf Altmanns liegt im nördlichen Niederösterreich auf einer Seehöhe von ca. 295 Meter nordwestlich von Mistelbach und am Westrand des Ladenbrunner Waldes.

Altmanns besitzt 118 Einwohner (2001, Quelle: Statistik Austria).

Geschichte

Das Gebiet war bereits während des Neolithikum und der Latènezeit besiedelt.

Sehenswürdigkeiten

Ortskapelle Hl. Familie
  • Südwestlich des Ortes befindet sich der sogenannte Simperlberg, ein mittelalterlicher Hausberg. Dieser besteht aus einem 8-10 Meter hohen Kegelstutz, einem 40 × 25 Meter großen Pateau sowie einem Ringwall. Eine Sage besagt, die Schweden hätten den Berg zusammengetragen um davon Ausschau zu halten.
  • Die der Heiligen Familie geweihte Kapelle, ein schlichter Bau aus dem 19. Jahrhundert.

Literatur

  • Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Eva Maria Vancsa-Tironiek, Wolfgang Vogg: Niederösterreich nördlich der Donau (= Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs). Anton Schroll & Co, Wien u. a. 1990, ISBN 3-7031-0652-2, S. 37.
  • Hans P. Schad'n: Die Hausberge und verwandten Wehranlagen in Niederösterreich. In: Prähistorische Forschungen. 3, Wien 1953.