Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.08.2019, aktuelle Version,

Anton Faber

Toni Faber

Anton „Toni“ Faber (* 18. März 1962 in Wien[1]) ist ein österreichischer römisch-katholischer Priester, Dechant und Domkapitular in Wien.

Leben

Faber wuchs in Rodaun, einem Stadtteil im 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing, mit drei Geschwistern[2] auf. Er absolvierte ein Theologiestudium und die Ausbildung zum Priester. 1988 wurde er zum Priester geweiht und 1989 mit dem Amt des erzbischöflichen Zeremoniärs beauftragt; zunächst bei Kardinal Hans Hermann Groër und ab 1995 bei Erzbischof Christoph Schönborn. 1997 wurde er zum Dompfarrer der Domkirche St. Stephan zu Wien und zum Dechant des ersten Bezirks ernannt[3] und im November 2000 zum Domkapitular.[4]

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  Commons: Anton Faber  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Dompfarrer Toni Faber
  2. Faber: „Auferstehung überstrahlt alles“. In: oe24.at, 19. April 2014,
  3. 1 2 ORF: Großes Ehrenzeichen für Dompfarrer Faber. In: österreich.ORF.at, abgerufen am 15. Februar 2010.
  4. Domkapitel zu St. Stephan. (Memento des Originals vom 6. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stephanskirche.at In: Website der Stephanskirche, abgerufen am 15. Februar 2010.
  5. „Wir senden eine Botschaft der Einheit in die Welt hinaus“. In: Chronik auf der Website des St. Georgs-Orden, Bericht vom Ordenstag in Wien am 21. April 2018, abgerufen am 13. Mai 2019: „Auf die Messe folgte die festliche Investitur, an deren Beginn zunächst vier Persönlichkeiten zu Ehrenrittern ernannt wurden, und zwar der bekannte Wiener Dompfarrer Anton „Toni“ Faber, …“