unbekannter Gast
vom 26.04.2018, aktuelle Version,

Bernd Hirschbichler

Bernd Hirschbichler
Persönliches
Name Bernd Hirschbichler
Geburtstag 5. Mai 1984
Geburtsort Zell am See
Land Salzburg, Österreich
Größe 187 cm
Gewicht 80 kg
Ausbildung
Beruf Wirtschaftspädagoge
Einstufung
1997–
2007–
2009–
2010–2014
ÖFB-Schiedsrichter
Regionalliga
ÖFB-Cupspiele
Erste Liga

43
8
40
Stand: 20. August 2017

Bernd Hirschbichler (* 5. Mai 1984 in Zell am See) ist ein österreichischer Fußballschiedsrichter und Pädagoge.

Er ist Mitglied des Salzburger Fußballverbandes und gehört dem Pinzgauer Schiedsrichterkollegium an, wo er auch stellvertretender Gruppensprecher und Webmaster der Homepage ist.[1]

Laufbahn als Fußballspieler

Bernd Hirschbichler war seit seiner Kindheit vom Fußball geprägt. Der Sohn von Erich Hirschbichler wurde auf dem Sportplatz in seiner Heimatgemeinde Leogang groß. Schon damals interessierte er sich immer mehr für die Schiedsrichterei als für die taktischen Anweisungen eines Trainers, war jedoch bis zum Alter von 13 Jahren im Nachwuchsfußball als Tormann des SC Leogang tätig. Nach einer schweren Rückenverletzung musste Hirschbichler die aktive Laufbahn als Fußballspieler beenden und besuchte am 8. August 1997 den Anfängerlehrgang für Schiedsrichter beim Salzburger Fußballverband. Am 1. September 1997 legte Hirschbichler erfolgreich die Prüfung zum Fußballschiedsrichter ab.

Laufbahn als Fußballschiedsrichter

Bernd Hirschbichler im Porträt

Im Alter von 22 Jahren durfte Hirschbichler am 20. Mai 2006 mit der Begegnung Reichenau gegen Hohenems sein erstes Spiel in der dritthöchsten Leistungsstufe, der Regionalliga leiten. Mit diesem Spiel konnte er sich ab der Saison 2007/08 für den Schiedsrichter-Kader der Regionalliga West qualifizieren.

Damit war gleich der nächste Karrieresprung verbunden, denn am 31. Juli 2007 gab er im Spiel Kapfenberger SV gegen FC Lustenau (2:1) an der Seite von Schiedsrichter Rudolf Gruber sein Debüt als Schiedsrichterassistent in der Ersten Liga.[2][3] Nach sieben Einsätzen in der zweithöchsten Spielklasse kam Hirschbichler am 26. Februar 2008 im Spiel SK Austria Kärnten gegen SK Sturm Graz (0:2) an der Seite von Schiedsrichter Bernhard Brugger erstmals als Schiedsrichterassistent in der Bundesliga zum Einsatz.[4]

Aufgrund seiner guten Beurteilungen als Schiedsrichter in der Regionalliga West und als Schiedsrichterassistent der Bundesliga wurde Hirschbichler in den Talentakader der Bundesliga aufgenommen. In der Saison 2008/09 wurde er zunächst mit jeweils einer Wettspielleitung in den Regionalligen Mitte und Ost betraut. Nach zwei weiteren Einsätzen in den Regionalligen Mitte und Ost im Herbst 2009 wurde Hirschbichler im Frühjahr 2010 für zwei Qualifikationsspiele in der Ersten Liga nominiert. Damit durfte er am 23. März 2010 beim Spiel FC Gratkorn gegen FC Dornbirn (1:2) sein Debüt in Österreichs zweithöchste Spielklasse bestreiten.[5] Nachdem er auch das zweite Qualifikationsspiel am 7. Mai 2010 zwischen FK Austria Wien II und SKN St. Pölten (1:3)[6] erfolgreich absolvierte, wurde Hirschbichler mit 1. Juli 2010 definitiv in den Kader der Bundesligaschiedsrichter aufgenommen und darf damit Spiele in der Ersten Liga leiten.[7]

International durfte Hirschbichler am 26. August 2010 beim freundschaftlichen Länderspiel der U-17-Mannschaften zwischen Österreich und Kroatien (3:1) in Vöcklabruck sein Debüt als Schiedsrichter geben. Bereits zuvor kam Hirschbichler zu internationalen Einsätzen als Schiedsrichterassistent. Am 20. August 2008 assistierte er Bernhard Brugger im freundschaftlichen Länderspiel zwischen Luxemburg und Mazedonien (1:4).[8] Am 23. Juli 2009 kam Hirschbichler neuerlich in einem internationalen Spiel als Assistent von Bernhard Brugger zum Einsatz. Diesmal war es mit der Qualifikation zur UEFA Europa League Olimpi Rustawi gegen Legia Warschau (0:1) ein offizielles Bewerbsspiel.[9]

Dass die Schiedsrichterei auch gefährlich sein kann, musste Hirschbichler am 1. Oktober 2010 erfahren. Im Meisterschaftsspiel des First Vienna FC 1894 gegen die Spielgemeinschaft Wolfsberger AC/St. Andrä (1:0) wurde er von Mathias Berchtold regelrecht k.o. geschossen, konnte jedoch nach einer längeren Behandlungspause das Spiel noch zu Ende leiten.[10] Hirschbichler musste aber auch die Schattenseiten eines Schiedsrichters kennen lernen. „Wenn dich jemand beim Spazieren mit der Freundin in der Fußgängerzone auf das Tiefste beleidigt, fragst du dich schon, wohin das alles noch führen kann,“ führte Hirschbichler gegenüber Salzburg24.at aus. Als er jedoch per facebook und SMS bedroht wurde, schaltete er die Polizei ein.[11]

Trotz guter Beobachtungsberichte blieb Hirschbichler der Aufstieg in die österreichische Bundesliga verwehrt. Hauptursache war, dass sein Körper immer wieder Probleme bereitete. So fiel er im Sommer und Herbst 2012 aufgrund einer schweren Verletzung mehrere Monate aus und musste auch im Herbst 2014 eine längere Verletzungspause hinnehmen. Dies war auch der Grund dafür, dass Hirschbichler mit Ende des Jahres 2014 seine Tätigkeit im Profibereich beenden musste. Im Amateurbereich – Regionalliga und darunter – setzt er jedoch seine Tätigkeit als Fußballschiedsrichter fort.

Neben seiner Tätigkeit als Schiedsrichter ist Hirschbichler seit 2013 Regelreferent im Salzburger Schiedsrichterkollegium. Zudem wurde er 2016 zum Obmann-Stellvertreter im Salzburger Schiedsrichterkollegium gewählt.[12]

Spielleitungen in der österreichischen Ersten Liga

Stand: 20. August 2017[13][14]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis



Elf-
meter
Anmerkung
01 2009/10 23.03.2010 FC Gratkorn FC Dornbirn 1:2 6 0 0 0 1. Qualifikationsspiel
02 2009/10 07.05.2010 Austria Wien II SKN St. Pölten 1:3 5 1 0 0 2. Qualifikationsspiel
03 2010/11 30.07.2010 TSV Hartberg FC Lustenau 07 1:2 7 1 1 0
04 2010/11 17.08.2010 Gratkorn SC Austria Lustenau 2:2 3 0 0 0
05 2010/11 10.09.2010 FC Lustenau SKN St. Pölten 3:1 7 0 0 0
06 2010/11 01.10.2010 First Vienna FC Wolfsberger AC/SK St. Andrä 1:0 5 0 0 0
07 2010/11 05.11.2010 FC Admira Wacker Mödling Wolfsberger AC/SK St. Andrä 2:0 5 0 0 0
08 2010/11 12.11.2010 Gratkorn SKN St. Pölten 2:2 100 0 0 1
09 2010/11 25.02.2011 FC Gratkorn FC Admira Wacker Mödling 0:6 3 0 0 1
10 2010/11 01.04.2011 FC Admira Wacker Mödling First Vienna FC 1:3 5 0 0 0
11 2010/11 15.04.2011 SCR Altach TSV Hartberg 1:2 7 1 2 0
12 2010/11 13.05.2011 SKN St. Pölten First Vienna FC 1:1 6 0 0 0
13 2010/11 17.05.2011 SC Austria Lustenau TSV Hartberg 2:2 7 0 0 0
14 2011/12 12.07.2011 FC Lustenau LASK Linz 1:1 3 0 0 0
15 2011/12 15.07.2011 SC Austria Lustenau FC Blau-Weiß Linz 1:0 6 0 0 0
16 2011/12 12.08.2011 First Vienna FC SKN St. Pölten 3:1 6 0 1 0
17 2011/12 22.08.2011 LASK Linz Wolfsberger AC/SK St. Andrä 2:3 8 0 0 2
18 2011/12 09.09.2011 FC Lustenau First Vienna FC 4:1 6 0 0 1
19 2011/12 30.09.2011 SKN St. Pölten FC Blau-Weiß Linz 0:1 6 1 0 0
20 2011/12 25.11.2011 First Vienna FC FC Lustenau 2:3 8 0 0 1
21 2011/12 09.03.2012 FC Blau-Weiß Linz SKN St. Pölten 0:1 5 0 0 0
22 2011/12 03.04.2012 LASK Linz FC Lustenau 1:1 4 0 0 0
23 2011/12 27.04.2012 SC Austria Lustenau TSV Hartberg 2:0 5 0 0 0
24 2011/12 11.05.2012 SCR Altach FC Blau-Weiß Linz 4:1 5 0 0 0
25 2012/13 23.11.2012 SCR Altach Kapfenberger SV 2:1 5 0 1 0
26 2012/13 30.11.2012 SKN St. Pölten First Vienna FC 2:2 5 0 0 0
27 2012/13 08.03.2013 SCR Altach SKN St. Pölten 2:1 6 0 1 0
28 2012/13 15.03.2013 Kapfenberger SV First Vienna FC 3:0 4 0 1 0
29 2012/13 28.03.2013 TSV Hartberg SC Austria Lustenau 0:0 5 0 0 0
30 2012/13 12.04.2013 SCR Altach SV Horn 2:0 100 0 0 1
31 2012/13 19.04.2013 SKN St. Pölten FC Lustenau 2:2 5 1 0 1
32 2013/14 26.07.2013 SV Mattersburg SKN St. Pölten 0:1 8 0 0 0
33 2013/14 09.08.2013 SC Austria Lustenau SV Horn 3:0 9 0 0 0
34 2013/14 20.09.2013 Kapfenberger SV SKN St. Pölten 1:0 5 0 0 0
35 2013/14 04.10.2013 SC Austria Lustenau SKN St. Pölten 1:1 6 0 0 0
36 2013/14 08.11.2013 TSV Hartberg SV Mattersburg 1:3 5 0 1 1
37 2013/14 22.11.2013 First Vienna FC SV Horn 1:2 4 0 0 0
32 2013/14 11.03.2014 SC Austria Lustenau Kapfenberger SV 2:0 4 0 0 0
33 2013/14 25.03.2014 SV Horn SC-ESV Parndorf 1:3 3 0 0 1
34 2013/14 08.04.2014 SV Mattersburg SC Austria Lustenau 2:1 5 0 1 1
35 2013/14 02.05.2014 SV Mattersburg SKN St. Pölten 3:2 5 0 0 0
36 2013/14 09.05.2014 SC Austria Lustenau SCR Altach 5:0 4 0 0 0
37 2013/14 23.05.2014 Kapfenberger SV SV Horn 2:0 6 0 0 0
38 2014/15 21.10.2014 SKN St. Pölten Floridsdorfer AC 1:1 2 0 0 0
39 2014/15 04.11.2014 SV Mattersburg Kapfenberger SV 4:2 2 0 0 0
40 2014/15 28.11.2014 FC Wacker Innsbruck SC Austria Lustenau 1:2 3 0 0 0

Spielleitungen im österreichischen Fußball-Cup

Stand: 20. August 2017[13][14]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis



Elf-
meter
Anmerkung
01 2009/10 14.08.2009 FC Blau-Weiß Linz SKN St. Pölten 3:2 9 2 0 2
02 2010/11 14.08.2010 SVG Reichenau SCR Altach 0:8 3 0 1 0
03 2010/11 17.09.2010 FC Dornbirn SV Mattersburg 1:2 6 1 0 0
04 2011/12 20.09.2011 Union Innsbruck SC Austria Lustenau 0:7 7 0 0 1
05 2011/12 11.04.2012 FC Red Bull Salzburg II FC Red Bull Salzburg 1:4 4 0 0 0
06 2013/14 12.07.2013 FC Dornbirn First Vienna FC 1:2 100 1 0 1
07 2013/14 23.09.2013 SAK Klagenfurt TSV Hartberg 2:2 / 4:2 n. V. 3 1 0 0
08 2013/14 28.10.2013 SV Horn SC-ESV Parndorf 5:4 5 0 0 1

Internationale Einsätze

Als Schiedsrichter

Stand: 20. August 2017[13][14]

Spiel Datum Bewerb Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis



Elf-
meter
Anmerkung
01 26.08.2010 Freundschaftsspiel Österreich U-17 Kroatien U-17 3:1 2 0 0 0 in Vöcklabruck
02 01.09.2011 Freundschaftsspiel Österreich U-17 Kroatien U-17 2:3 0 0 0 1 in Pichl bei Wels
03 23.05.2016 Freundschaftsspiel Tschechien U-21 Albanien U-21 1:1 4 0 0 0 in Mittersill

Als Schiedsrichterassistent

Stand: 20. August 2017[13][14]

Spiel Datum Bewerb Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Schiedsrichter Anmerkung
01 20.08.2008 Länderspiel Luxemburg Mazedonien 1:4 Bernhard Brugger
02 23.07.2009 Europa League Qualifikation Olimpi Rustawi Legia Warschau 0:1 Bernhard Brugger

Privates

Bernd Hirschbichler ist ledig und hat keine Kinder. Er legte im Juni 2003 an der Bundeshandelsakademie in Zell am See erfolgreich die Matura ab. Danach absolvierte er den Grundwehrdienst in der Jägerschule Saalfelden und inskribierte sich im September 2004 an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck. Parallel zum Bundesheer meldete er sich als freiwilliger Mitarbeiter beim Roten Kreuz, Landesverband Salzburg. Seit 1. Juli 2003 ist Hirschbichler als freiwilliger Mitarbeiter beim Roten Kreuz in Saalfelden tätig. Er absolvierte im Februar 2004 die Prüfung zum Rettungssanitäter. In aufwändigen Ausbildungen erreichte er Schritt für Schritt weitere Ziele. Als Leitstellendispont in der Rettungsleitstelle Zell am See versieht Hirschbichler seit vielen Jahren regelmäßig eigenverantwortlich Leitstellendienste. Parallel zu seinem Studium der Wirtschaftspädagogik in Innsbruck, wurde er beim Roten Kreuz zum Lehrbeauftragten für Erste Hilfe ausgebildet.

Am 9. September 2009 schloss Hirschbichler sein Magister-Studium an der Uni Innsbruck erfolgreich ab. Bereits seit Oktober 2008 ist Bernd Hirschbichler als Wirtschaftspädagoge an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen tätig. In den Schuljahren 2008/09 und 2009/10 unterrichtete er an der Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Saalfelden die kaufmännischen Fächer Rechnungswesen und Betriebswirtschaft. Seit 13. September 2010 ist der Leoganger an der Bundeshandelsakademie Zell am See als Mittelschullehrer tätig.

  Commons: Bernd Hirschbichler  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. SFV-Schiedsrichter: Schiedsrichtergruppe Pinzgau – Wir stellen uns vor (Memento des Originals vom 21. September 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sfv-schiedsrichter.at (abgerufen am 12. März 2011)
  2. weltfussball.at: Kapfenberger SV gegen FC Lustenau 2:1 (abgerufen am 12. März 2011)
  3. Salzburger Schiedsrichter-Kollegium: Bundesliga-Debüt für Bernd Hirschbichler@1@2Vorlage:Toter Link/www.sfv-schiedsrichter.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (abgerufen am 12. März 2011)
  4. weltfussball.at: SK Austria Kärnten gegen SK Sturm Graz 0:2 (abgerufen am 12. März 2011)
  5. bundesliga.at: FC Gratkorn gegen FC Dornbirn 1:2 (abgerufen am 12. März 2011)
  6. bundesliga.at: Austria Wien II gegen SKN St. Pölten 1:3 (abgerufen am 12. März 2011)
  7. Österreichische Bundesliga: Schiedsrichterliste für die Bundesliga 2010/11@1@2Vorlage:Toter Link/www.bundesliga.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (abgerufen am 12. März 2011)
  8. weltfussball.at: Luxemburg gegen Mazedonien 1:4 (abgerufen am 12. März 2011)
  9. weltfussball.at: Olimpi Rustavi gegen Legia Warszawa 0:1 (abgerufen am 12. März 2011)
  10. Claus Hollmann in Kleine Zeitung vom 1. Oktober 2010: WAC-Spieler Berchtold schoss Schiedsrichter k.o. (abgerufen am 12. März 2011)
  11. Salzburg24.at vom 6. November 2015: Der harte Schiedsrichter-Job: Alles über Leberkäs-Attacken, Beschimpfungen und Drohungen im Privatleben (abgerufen am 20. August 2017)
  12. Salzburger Fußballverband: Referate – Schiedsrichter (abgerufen am 20. August 2017)
  13. 1 2 3 4 transfermarkt.at: Profil Bernd Hirschbichler (abgerufen am 20. August 2017)
  14. 1 2 3 4 weltfussball.at: Spiele Bernd Hirschbichler (abgerufen am 20. August 2017)