unbekannter Gast
vom 30.03.2017, aktuelle Version,

Daniel Danklmaier

Daniel Danklmaier
Nation Osterreich Österreich
Geburtstag 24. April 1993
Größe 183 cm
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G,
Kombination
Verein TVN Haus im Ennstal
Status aktiv
Medaillenspiegel
Junioren-WM 0 × 1 × 0 ×
 Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Silber0 Jasná 2014 Super-G
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 3. Dezember 2016
 Gesamtweltcup 147. (2016/17)
 Abfahrtsweltcup 49. (2016/17)
letzte Änderung: 30. März 2017

Daniel Danklmaier (* 24. April 1993) ist ein österreichischer Skirennläufer. Er ist auf die schnellen Disziplinen Abfahrt und Super-G sowie die Kombination spezialisiert. Danklmaier gehört seit 2010 dem Kader des Österreichischen Skiverbandes an und gewann 2012 sein erstes Europacuprennen.

Biografie

Danklmaier ist der Sohn der früheren Skirennläuferin Elisabeth Kraml.[1] Er stammt aus Aich im Ennstal und besuchte die Skihauptschule sowie die Skihandelsschule in Schladming.[2] Nach Erreichen des Alterslimits nahm er in der Saison 2008/09 erstmals an FIS-Rennen teil. Nach dem ersten Top-10-Ergebnis in einem FIS-Rennen sowie dem Gewinn der österreichischen Jugendmeisterschaft in der Abfahrt (Altersklasse Jugend I)[3] im März 2010 wurde er in den C-Kader des Österreichischen Skiverbandes aufgenommen. In der Saison 2010/11 gewann Danklmaier die Gesamtwertung des erstmals ausgetragenen Österreich-Cups, einer im Rahmen von FIS-Rennen veranstalteten Nachwuchsrennserie.[4] Zudem kam er im selben Winter zu seinen ersten Einsätzen im Europacup. Die ersten Punktegewinne und Top-10-Platzierungen im Europacup erzielte er in der Saison 2011/12. Am Ende des Winters 2011/2012 war Danklmaier in der FIS-Weltrangliste Jahrgangsbester in den Disziplinen Super-G und Super-Kombination sowie Zweiter in der Abfahrt.[5][6] Bei seiner ersten Juniorenweltmeisterschaft 2012 in Roccaraso blieb er jedoch ohne Ergebnis. Sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G schied er nach Zwischenbestzeiten im unteren Streckenteil aus.[1]

Vor dem Winter 2012/2013 stieg Danklmaier in den B-Kader des ÖSV auf. Er begann die Saison mit seinem ersten Sieg in einem FIS-Rennen in der Abfahrt von Tignes und feierte zwei Wochen später, am 28. November 2012, in der Abfahrt auf der Reiteralm seinen ersten Sieg im Europacup. Am 10. Jänner 2013 kam Danklmaier in der Europacupabfahrt in Wengen schwer zu Sturz. Dabei erlitt er einen Kreuzbandriss und eine Meniskusverletzung im rechten Knie.[7] Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2014 gewann er im Super-G die Silbermedaille. Am 21. Januar 2015 entschied er in Val-d’Isère eine weitere Europacup-Abfahrt für sich, blieb aber im Winter 2014/15 ansonsten hinter den Erwartungen zurück.

Am 18. November 2015 erlitt Danklmaier beim Super-G-Training in Sölden einen Kreuzbandriss[8] und verpasste dadurch die gesamte Saison 2015/16. Im darauf folgenden Winter gelangen ihm im Europacup zwei Podestplätze. Sein Debüt im Weltcup hatte Danklmaier am 3. Dezember 2016 in der Abfahrt von Val-d’Isère, wo er auf den 40. Platz fuhr. Die ersten Weltcuppunkte gewann er am 21. Januar 2017 mit Platz 25 in der Abfahrt von Kitzbühel.

Erfolge

Weltcup

  • 1 Platzierung unter den besten 30

Europacup

Datum Ort Land Disziplin
28. November 2012 Reiteralm Österreich Abfahrt
21. Jänner 2015 Val-d’Isère Schweiz Abfahrt

Juniorenweltmeisterschaften

Weitere Erfolge

  • Österreichischer Jugendmeister (Jugend I) in der Abfahrt 2010
  • 8 Siege in FIS-Rennen

Einzelnachweise

  1. 1 2 Ski Austria. Offizielle Zeitschrift des Österreichischen Skiverbandes, Heft 6 2011/12, S. 44.
  2. Skihandelsschule Schladming: Jahresbericht 2009/10. S. 23.
  3. Medaillengewinne von Daniel Danklmaier bei österreichischen Jugendmeisterschaften. ÖSV-Siegertafel, abgerufen am 29. November 2012.
  4. Steirischer Skiverband: Jahresbericht 2010/11. S. 10.
  5. Große Vorfreude auf neues Ski-Material. Kleine Zeitung, 11. April 2012, abgerufen am 29. November 2012.
  6. Letzte FIS-Punkteliste der Saison 2011/12, Herren, Jahrgang 1993, sortiert nach Super-G, Super-Kombination und Abfahrt.
  7. ÖSV Schock: Danklmaier und Dorner verletzten sich bei Europacup Abfahrt in Wengen schwer. skiweltcup.tv, 11. Jänner 2013, abgerufen am 11. Jänner 2013.
  8. Daniel Danklmaier erlitt einen Kreuzbandriss. sport-fan.at, 18. November 2015, abgerufen am 24. Februar 2017.