Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.03.2019, aktuelle Version,

Die drei Lebensalter einer Frau

Die drei Lebensalter einer Frau
Gustav Klimt, 1905
Öl auf Leinwand
180× 180cm
Galleria Nazionale d’Arte Moderna, Rom

Die drei Lebensalter einer Frau ist ein Gemälde aus dem Jahr 1905 von Gustav Klimt, das den Kreislauf des Lebens symbolisiert. Klimt war ein österreichischer Maler des Symbolismus und Mitglied der Wiener Secession.

Provenienz

Das Bild wurde auf der Biennale in Venedig 1910 in einem eigenen Klimt-Saal ausgestellt.[1] 1911 wurde es in Rom in einer Ausstellung im Rahmen der Fünfzigjahr-Feier der Einigung Italiens gezeigt und 1912 vom Italienischen Staat für die Galleria Nazionale d’Arte Moderna erworben[2].

Außer Judith II in der Ca’ Pesaro in Venedig ist es das einzige Bild von Klimt in einem italienischen Museum.

Beschreibung

Die Arbeit zeigt drei weibliche Figuren verschiedener Altersstufen, welche mittig im Gemälde angeordnet sind. Während die Figuren im Vordergrund dreidimensional gemalt sind, ist der Hintergrund flächig und plakativ gehalten. Farblich ist das Gemälde als eine kontrastierende Kombination aus kühlen und warmen sowie entsättigten und gesättigten Farben zu beschreiben. Die kontrastierenden Farbtöne sind deutlich jeweils den abgebildeten Figuren zuordenbar. Die beiden jüngeren weiblichen Personen werden von kühlen Farben wie Blau und Türkis umgeben, welche die beiden jungen Figuren dynamisch umfließen. Die ältere Figur dagegen umgeben warme Orange-, Braun- und Rottöne in einer statischeren Form und verdeckt die anderen Frauen etwas.

Die jüngste Figur, ein Kind, wird von der jungen Frau gehalten, die ihre Mutter zu sein scheint. Ein blauer Stoff ist um die Beine der Beiden drapiert. Sie berühren sich und haben die Augen geschlossen. Die Mutter hat Blumen im Haar, die den Frühling symbolisieren. Ihr Haar ist hell und voluminös, im Gegensatz zur alten Frau. Deren Kopf ist nach unten geneigt und abgewandt. Ihre Hand schlägt sie gegen den Kopf. Die Folgen des Alters sind offensichtlich. Sie hat eine schlaffe Haut, einen aufgeblähten Bauch und hervorgetretene Venen. Bei ihr sind auch die beiden Füße zu sehen.[3][4]

Technische Details

Das Gemälde wurde mit Ölfarben auf eine Leinwand gemalt. Es ist quadratisch und hat eine Seitenlänge von 180 Zentimetern. Es ist pastos gemalt, eine von Klimt bevorzugte Malweise. Das Bild stammt aus der sogenannten Goldenen Periode von Klimt, in der auch Der Kuss und die Goldene Adele entstanden sind. In dieser Zeit verwendete er Gold- und Metalliclacke und in den Bildern sind viele Ornamente zu sehen. Das Gemälde wird in der Galleria Nazionale d’Arte Moderna in Rom aufbewahrt.[5]

Einzelnachweise

  1. Galleria d’arte moderna - Le tre età della donna - Gustav Klimt. abgerufen am 17. Oktober 2018
  2. The Three Ages of Woman, 1905, by Gustav Klimt abgerufen am 17. Oktober 2018
  3. Eisler, Gustav Klimt, 33.
  4. Eisler, Gustav Klimt, 44.
  5. Home Page in Oxford Art Online.

Quellen