Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.04.2018, aktuelle Version,

Elias Hirschl

Elias Hirschl (* 1994 in Wien[1][2]) ist ein österreichischer Autor, Poetry-Slammer und Musiker.

Leben

Elias Hirschl besuchte das Gymnasium Rahlgasse in Wien, wo er 2012 maturierte.[3] Mit seiner Band hirschl nahm er 2011 mit dem Song Gegenwärter am FM4-Protestsongcontest teil, wo er den vierten Platz belegte. 2012 erreichte er mit Wernhartsgrub den fünften Platz, 2015 mit Blumen im Haar erneut den vierten Platz. 2012 veröffentlichte er sein Debüt-Album Alles ist okay.

Slamtexte und Kurzgeschichten veröffentlichte er unter anderem in der Literaturzeitschrift & Radieschen. Im Oktober 2014 gewann er die österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften. 2015 wurde er hinter Lisa Eckhart und MC Stoner Dritter, bei den Poetry-Slam-Europameisterschaften in Estland belegte er ebenfalls den dritten Platz.[4][5] 2015 trat er außerdem im Kasino am Schwarzenbergplatz des Wiener Burgtheaters in der PoetrySlamShow auf.[6] Ebenfalls 2015 veröffentlichte er mit Der einzige Dorfbewohner mit Telefonanschluss seinen Debütroman, 2016 folgte sein zweiter Roman Meine Freunde haben Adolf Hitler getötet und alles, was sie mir mitgebracht haben, ist dieses lausige T-Shirt.[7][8] 2018 erschien im Lektora-Verlag die Textsammlung Glückliche Schweine im freien Fall.

Im März 2017 war er in der von Hosea Ratschiller moderierten ORF-Sendung Pratersterne zu sehen.[9] Im August 2017 war er neben Yasmin Hafedh einer der österreichischen Vertreter beim Grand-Poetry-Slam im Theater Augusta Raurica in der Schweiz.[10] Im Rahmen der Buch Wien nahm er im November 2017 als österreichischer Vertreter am internationalen deutschsprachigen Poetry Slam teil.[11][12] Der Roman Hundert schwarze Nähmaschinen wurde im September 2017 von der Darmstädter Jury zum Buch des Monats gewählt.[13] Gemeinsam mit Martin Gruber schrieb er den Text zur Produktion Swing: Dance to the Right, die mit dem Aktionstheater Ensemble im Dezember 2017 uraufgeführt wurde.[14]

Publikationen (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Milena Verlag: Elias Hirschl. Abgerufen am 21. März 2017.
  2. literaturhaus: Elias Hirschl. Abgerufen am 21. März 2017.
  3. Elisa Hirschl | Neues aus der Rahlgasse. Abgerufen am 21. März 2017.
  4. Österreichische Poetry Slam Meisterschaften. Abgerufen am 21. März 2017.
  5. ARGEkultur Salzburg: Poetry Slam. Abgerufen am 21. März 2017.
  6. Burgtheater: PoetrySlamShow - 19. März 2015 (Memento vom 21. März 2017 im Internet Archive). Abgerufen am 21. März 2017.
  7. orf.at: Meine Freunde haben Adolf Hitler getötet ... Roman von Elias Hirschl. Artikel vom 13. März 2016, abgerufen am 21. März 2017.
  8. profil.at: Selfie mit Hitler: Abgründige Sci-Fi-Parodie: Elias Hirschls neuer Roman.. Artikel vom 9. Juli 2016, abgerufen am 21. März 2017.
  9. „DIE.NACHT“ am 21. März: Start für die „Pratersterne“ mit Hosea Ratschiller. OTS-Meldung vom 20. März 2017, abgerufen am 21. März 2017.
  10. Dichterwettstreit vor antiker Kulisse. Artikel vom 8. August 2017, abgerufen am 9. August 2017.
  11. Duell deutschsprachigen Slammer. Artikel vom 10. November 2017, abgerufen am 10. November 2017.
  12. Buch Wien: Internationaler deutschsprachiger Poetry Slam. Abgerufen am 10. November 2017.
  13. Buch des Monats: Darmstadt. Abgerufen am 9. September 2017.
  14. Wiener Zeitung: Theaterkritik: Ein bisschen was Freches. Artikel vom 12. Jänner 2018, abgerufen am 13. Jänner 2018.