Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 31.01.2020, aktuelle Version,

Engelmannsbrunn

Wappen Karte
Lage des Ortes
Basisdaten
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Bezirk Tulln (TU)
Fläche: ? ha
Einwohner: 300 (Volkszählung 2001)
Höhe: 210 m ü. A.
Postleitzahl: 3470
Vorwahl: 02279
Geographische Lage: 48° 24′ N, 15° 53′ O
Katastralgemeindenummer: ?

Engelmannsbrunn ist eine ehemalige Gemeinde und nunmehr Katastralgemeinde der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram im Bezirk Tulln in Niederösterreich.

Geographie

Die Katastralgemeinde Engelmannsbrunn liegt am Rande des Tullnerfelds in einem vom Wagram herabführenden Tal.

Geschichte

Schon 1280 wurde ein Ulrich von Engelsmannbrunn urkundlich erwähnt.

1838 hatte der Ort 565 Einwohner.[1] Bis 1848 war der Ort mehrfach geteilt und Häusergruppen unterstanden gleich vier Herrschaftsbesitzern, nämlich Schloss Grafenegg, Schloss Winklberg, Stift Göttweig und der Herrschaft Bierbaum.[2]

Um 1860 hatte die Gemeinde 479 Einwohner.[3] 1946 hatte die damals 7,89 km² große Gemeinde 440 Einwohner.[4]

Bekannte Personen

Galerie

Literatur

  • Marianne Eckart: 900 Jahre Engelmannsbrunner Geschichte. Dorferneuerungsverein Engelmannsbrunn, 2015.

Einzelnachweise

  1. Darstellung des Erzherzogthums Oesterreich unter der Ens. Erster Band. Viertel unterm Manhartsberg. Mechitaristen, Wien, 1833. S. 230.
  2. Topographien von Engelmannsbrunn in: hf-kirchberg.at
  3. Eduard Matzenauer: Nieder-österreichischer Gemeinde-Schematismus mit statistisch-tophographischen Notizen. Zahn, Wien, 1862. S. 50.
  4. Gemeindeverzeichnis von Österreich: Auf Grund einer besonderen Erhebung aus dem Jahre 1946. Wien, 1948. S. 54.