unbekannter Gast
vom 04.01.2017, aktuelle Version,

Gerald Ressmann

Osterreich Gerald Ressmann
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Juli 1970
Geburtsort Villach, Österreich
Größe 193 cm
Gewicht 102 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Links
Spielerkarriere
1987–1991 EC VSV
1991–1992 Wiener EV
1992–1997 EC VSV
1997–2005 EC KAC
2005–2007 Vienna Capitals

Gerald Ressmann (* 24. Juli 1970 in Villach) ist ein ehemaliger österreichischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim EC KAC als Cheftrainer der Jugendmannschaften und Co-Trainer der Kampfmannschaft tätig war. Seit 2009 betreibt er zudem die Eishockeyschule Ressmann.

Karriere

Ressmann begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften des EC VSV und debütierte im Jahr 1987 in der Kampfmannschaft in der österreichischen Eishockey-Liga. In den folgenden Jahren wuchs er zu einer wichtigen Stütze der Mannschaft heran und gewann 1993 mit dem Verein den Titel des Österreichischen Meisters. Insgesamt blieb er dem Verein neun Jahre lang treu, nur unterbrochen von einem einjährigen Engagement beim Wiener EV. 1997 unterzeichnete er einen Vertrag beim Villacher Lokalrivalen EC KAC, wo er weitere acht Jahre lang blieb, drei Meistertitel und einen Elite-Meistertitel feiern konnte. Die Saison 2000/01 wurde zu seiner erfolgreichsten, als er mit 111 Punkten aus 46 Spielen der Topscorer der österreichischen Liga war und mit einem Wert von +59 auch die Plus/Minus-Statistik anführte.[1]

Nach seiner Zeit beim EC KAC wechselte er für zwei weitere Spielzeiten zu den Vienna Capitals. Aufgrund einer schweren Verletzung (Handgelenksbruch) musste er seine Karriere vorzeitig beenden.[1] 2007 kehrte er zum EC KAC zurück und übernahm dort das Amt des Nachwuchsleiters bis 2014. Zusätzlich hatte Ressmann auch weitere Funktionen, wie die des Co-Trainers der Kampfmannschaft (2008/09 bis 2011/12) und die des U20-Trainers (2007/08, 2008/09, 2012/13, 2013/14). Des Weiteren konnte Ressmann als Cheftrainer der U20-Mannschaft des Clubs 2009 sowohl mit der Kampfmannschaft, als auch mit der U20- und der U17-Mannschaft den Meistertitel feiern.

2009 gründete er die Eishockeyschule Ressmann. Seit Februar 2016 wirkt er als Cheftrainer des EHC Lustenau.[2]

International

Ressmann war über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren ein fixer Bestandteil der österreichischen Nationalmannschaft und nahm unter anderem an drei olympischen Spielen teil (1994 in Lillehammer, 1998 in Nagano und 2002 in Salt Lake City). Insgesamt absolvierte er 140 Länderspiele für das Team Austria.[1]

Auszeichnungen und Erfolge

als Spieler

als Trainer

  • 2008 U20-Vizemeister mit dem EC KAC
  • 2009 Österreichischer Meister mit dem EC KAC (als Co-Trainer); U20-Meister
  • 2011 Österreichischer Vizemeister mit dem EC KAC (als Co-Trainer)
  • 2012 Österreichischer Vizemeister mit dem EC KAC (als Co-Trainer)
  • 2013 U20-Vizemeister mit dem EC KAC
  • 2014 U20-Meister mit dem EC KAC

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
1987/88 EC VSV ÖEHL 32 7 1 8 8
1988/89 EC VSV ÖEHL 44 4 12 16 0
1989/90 EC VSV ÖEHL 37 11 7 18 34
1990/91 EC VSV ÖEHL 40 12 14 26 52
1991/92 Wiener EV ÖEHL 33 5 13 18 0
1992/93 EC VSV ÖEHL 37 7 10 17 0
1993/94 EC VSV ÖEHL 51 10 24 34 70
1994/95 EC VSV ÖEHL 38 14 33 47 0
1995/96 EC VSV ÖEHL 34 18 37 55 38
1996/97 EC VSV ÖEHL 49 15 28 43 97
1997/98 EC KAC ÖEHL 49 17 29 46 131
1998/99 EC KAC ÖEHL 52 14 32 46 82
1999/00 EC KAC ÖEHL 44 29 45 74 56 +40
2000/01 EC KAC ÖEHL 46 38 73 111 64 +59
2001/02 EC KAC ÖEHL 31 15 32 47 45 +16 10 8 7 15 37 0
2002/03 EC KAC ÖEHL 48 18 39 57 28 +16
2003/04 EC KAC ÖEHL 43 12 26 38 38 +8 8 1 2 3 6 -2
2004/05 EC KAC ÖEHL 47 6 28 34 42 +6 8 0 3 3 2 -2
2005/06 Vienna Capitals ÖEHL 29 6 17 23 24 +5 5 0 1 1 4 0
2006/07 Vienna Capitals ÖEHL 55 7 15 22 66 -6 1 0 0 0 0 -1

International

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
1990 Österreich B-WM 7 3 0 3 0
1991 Österreich B-WM 7 1 0 1 4
1994 Österreich Olympia 7 0 0 0 4
1995 Österreich A-WM 7 1 0 1 0 −6
1996 Österreich A-WM 7 1 1 2 4 −6
1997 Österreich Olympia-Qual. 3 0 0 0 0 ±0
1998 Österreich Olympia 4 2 0 2 4
1998 Österreich A-WM 3 0 0 0 10
1999 Österreich A-WM 6 1 2 3 16
2000 Österreich A-WM 6 0 1 1 4 −1
2001 Österreich WM 6 0 2 2 6 −1
2002 Österreich Olympia 4 1 0 1 2 −2
2005 Österreich Olympia Quali 2 0 2 2 0 +2
2005 Österreich A-WM 6 0 0 0 0 −7

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 hockeyfans.at, Gerald Ressmann im Interview zum Karriereende
  2. Martin_Stadlober: Gerald Ressmann neuer Löwendompteur beim EHC Alge Elastic Lustenau. In: ehc-lustenau.at. 2. Februar 2016, abgerufen am 26. April 2016.