Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 15.04.2018, aktuelle Version,

Höhere land- und forstwirtschaftliche Schule

Höhere land- und forstwirtschaftliche Schule (HLFS)
Zuständigkeitsbereich
Staat Österreich
Schultyp (allgemein) Schulen für Agrarberufe, die direkt dem Ministerium unterstehen
ISCED-Ebene 4A
Klassifikation (national) Zentrallehranstalt (ZLA) / Land- und Forstwirtschaftliche Lehranstalt (LFLA)[1]
Schulträger Bund
Anzahl 7 (2011/12)[1]

Die Höhere land- und forstwirtschaftliche Schulen (HLFS) sind im Bildungssystem in Österreich einige Schulen für Agrarberufe, die dem Unterrichtsministerium und Land- und Forstwirtschaftsministerium direkt unterstellt sind.

Geschichte und Stellung im Bildungssystem

Die Unterscheidung dieser Schulen ist historisch, sie werden nicht vom Landes- oder Stadtschulrat, sondern vom zuständigen Ministerium verwaltet. Durch diesen gegebenen Sonderstatus werden die Schulen unter der Gruppe der Zentrallehranstalten (ZLA) geführt. Sie sind im Land- und forstwirtschaftlichen Bundesschulgesetz, BGBl. Nr. 175/1966 geregelt.

Die Agrarberufe sind außerdem durch ein eigenes Gesetz geregelt, das Land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildungsgesetz.[2]

Höhere land- und forstwirtschaftliche Schulen

Höhere land- und forstwirtschaftliche Schulen sind:[1]

  • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Pitzelstätten, Schloss Pitzelstätten in Klagenfurt, Kärnten
  • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Sitzenberg, Sitzenberg-Reidling, Niederösterreich
  • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Elmberg, Linz, Oberösterreich
  • Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian, St. Florian bei Linz, Oberösterreich
  • Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft Ursprung, Elixhausen, Salzburg
  • Höhere Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft Bruck an der Mur, Bruck an der Mur, Steiermark
  • Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt in Tirol für Landwirtschaft und Ernährung sowie Lebensmittel- und Biotechnologie, Schulstandort Kematen in Tirol, Forschung in Rotholz

Die Schüler der HLFS sind auch in der Zentrallehranstaltenschülervertretung (ZSV) vertreten.[3]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Schulen des Lebensministeriums (Memento des Originals vom 2. März 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lebensministerium.at, lebensministerium.at;
    vergl. auch Zentrallehranstalten → Land- und forstwirtschaftliche Schulen, bmukk.gv.at
  2. Bundesgesetz vom 17. Mai 1990 über die Grundsätze für die Berufsausbildung der Arbeiter in der Land- und Forstwirtschaft (Land- und forstwirtschaftliches Berufsausbildungsgesetz - LFBAG) und über Änderungen des Landarbeitsgesetzes 1984, BGBl. Nr. 298/1990; insb. § 8 Abs. 3 zu den höheren land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalten
  3. Zentrallehranstalten: ZLA – Gemeinsam statt einsam! (Memento des Originals vom 6. März 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bsv.at, Webseite des Bundesschülerverbands bsv.at