unbekannter Gast
vom 28.12.2017, aktuelle Version,

Hafen Open Air

Hafen Open Air 2014

Das Hafen Open Air ist ein seit August 2006 jährlich im 11. Wiener Gemeindebezirk Simmering stattfindendes, mehrtägiges Musikfestival mit Schwerpunkt auf Austropop und Rockmusik. Der Eintritt ist seit Gründung des Festivals frei.

Das Festival wurde vom Verein Hafenfestival (Verein für Popmusik), der teilweise aus den Mitgliedern der Austropop-Band Lichtwärts besteht, gegründet. Veranstaltungsort ist ein Gelände neben dem Friedhof der Namenlosen am Alberner Hafen. Ein Großteil der Festival-Mitarbeiter arbeitet ehrenamtlich. Das Festival versteht sich als Plattform zur Förderung der österreichischen Musik. Junge Bands können sich bewerben, um einen der rund 18 Auftritts-Slots zu bekommen. Das Hafen Open Air finanziert sich ausschließlich durch Sponsoring, Förderungen und Spenden. 2014 wurden insgesamt 20.000 Besuchern an beiden Veranstaltungstagen gezählt.

Geschichte

Im Jahr 2006 fand das erste Festival statt, mit dem Ziel, Festivalkultur und Austropop in Simmering zu etablieren. Damals noch als eintägiger Event mit 200 Besuchern und händisch zusammengezimmerter Bühne wurde das Festival kontinuierlich ausgebaut. Mit Opus[1] (2011), der Ersten Allgemeinen Verunsicherung[2] (2012) und Wolfgang Ambros[3] wurden einige prominente Austropop-Musiker als Headliner verpflichtet. Im Laufe der Jahre standen mit Boris Bukowski, Ulli Bäer[2], Wilfried Scheutz, Reinhold Bilgeri[4], Mo und Andy Baum[5] einige bekannte Musiker auf der Bühne des Festivals, aber auch junge Bands wie Lichtwärts oder Cornerstone traten im Laufe der Jahre mehrmals auf. Seit 2013 weicht man von der rein österreichischen Ausrichtung des Festivals – zumindest was die Hauptacts betrifft – etwas ab und verpflichtete etwa mit der Münchener Freiheit[6] (2013), der Spider Murphy Gang[7] (2015), dem zweifachen Eurovision Song Contest-Gewinner Johnny Logan [8] (2016) sowie den Gipsy Kings[9] auch internationale Künstler für das Event.

Einzelnachweise

  1. http://diepresse.com/home/panorama/wien/682955/Musik-am-Wasser_MiniOpenAir-am-Alberner-Hafen
  2. 1 2 Hafen Open Air: Fest zu Ehren des Austropop. In: kurier.at. 15. August 2012, abgerufen am 28. Dezember 2017.
  3. Wolfgang Ambros beim Hafen Open Air 2014: Still alive... (Memento vom 21. Oktober 2014 im Webarchiv archive.is)
  4. http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/service/650079_Austropop-mit-Hafenflair.html
  5. http://www.vienna.at/muenchener-freiheit-beim-wiener-hafen-open-air/3660907
  6. http://diepresse.com/home/kultur/popco/Festivals/1438694/Wiener-Hafen-Open-Air-mit-Muenchener-Freiheit
  7. http://www.oe24.at/musik/pop-rock/Hafen-Open-Air-heuer-mit-Werger/199955325
  8. https://www.wienholding.at/Mediaroom/News/Hafen-Open-Air
  9. https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170810_OTS0130/praesentation-lichtwaerts-hafen-open-air