unbekannter Gast
vom 17.11.2015, aktuelle Version,

Haidensee

Haidensee
Blick über den See
Blick über den See
Geographische Lage Oberes Glantal
Zuflüsse Grundwasser[1]
Orte am Ufer Haidach (Gemeinde Glanegg)
Orte in der Nähe Tauchendorf, Glanegg, Feldkirchen
Daten
Koordinaten 46° 43′ 18″ N, 14° 14′ 40″ O
Haidensee (Kärnten)
Haidensee

Höhe über Meeresspiegel 486 m ü. A.
Fläche 1,38 ha[1]dep1f5
Maximale Tiefe 6 m[1]f10

Besonderheiten

Landschaftsschutzgebiet[2]

Der Haidensee ist ein Toteissee auf einer glazialen Schotterterrasse im oberen Glantal in der Gemeinde Glanegg. Er befindet sich, umgeben von Wald, in einem Landschaftsschutzgebiet, ist jedoch durch eine Pension am Ufer erschlossen. Er galt früher in der Umgebung als beliebte Badegelegenheit. Der See ist eutroph.[3] Ein Flusskrebsvorkommen ist dokumentiert.[4] Die Rudolfsbahn hat im Glantal eine Haltestelle Tauchendorf-Haidensee.[5] Es werden Wassertemperaturen bis 28° beobachtet und das Wasser gilt als heilsam. Von der Umgebung gibt es eine OL-Karte.[6] Der See befindet sich bereits in zweiter Generation im Besitz der Familie Götzhaber. Seit 2010 ist der See nicht mehr der Öffentlichkeit zugänglich. Im ehemaligen Gasthaus wurde ein Lebensraum für pflegebedürftige Senioren geschaffen.[7]

Siehe auch

Belege

  1. 1 2 3 http://www.umwelt-barrierefrei.ktn.gv.at/HOME_BLINDE/Seen/Seenueberblick.htm
  2. http://www.ktn.gv.at/eupgst/download/MAREMA_Eignung_Naturparke.pdf
  3. http://www.wasser.ktn.gv.at/element/teil_a.htm
  4. http://www.kis.ktn.gv.at/barrierefrei/gbk/flusskrebse_glan.htm
  5. http://www.oebb.at/pv/de/Reisen_in_den_Bundeslaendern/Kaernten/Service_und_Bahnhof/Downloads_Fahrplaene_Kaernten/Fahrplaene_2008_Downloads/verk_felab_08_1_.pdf
  6. http://maps.worldofo.com/showmap.php?id=6105
  7. http://www.alternative-lebensraeume.at/index.php/haus-goetzhaber.html