unbekannter Gast
vom 01.02.2016, aktuelle Version,

Hochleckenkogel

Hochleckenkogel
Ostflanke des Hochleckenkogels

Ostflanke des Hochleckenkogels

Höhe 1691 m ü. A.
Lage Oberösterreich, Österreich
Gebirge Höllengebirge, Salzkammergut-Berge
Dominanz 0,52 km Brunnkogel
Schartenhöhe 75 mfd2
Koordinaten 47° 49′ 38″ N, 13° 37′ 16″ O
Hochleckenkogel (Oberösterreich)
Hochleckenkogel

Normalweg Wanderung

Der Hochleckenkogel ist ein 1691 m ü. A. hoher Berg im westlichen Höllengebirge. Sein mit Berg-Kiefern bewachsener Gipfel, fällt mit einer steilen NO-Flanke ins hintere Aurachkar ab. Auf dieser Seite befindet sich der Eingang zur Hochlecken-Großhöhle. Am Gipfel befindet sich ein alter Vermessungsstein mit der Aufschrift: Operatio Astronom. Trigonom. 1811 auf der einen Seite und auf der anderen KV Regnante Imperator Francisco Prim.[1] Sein östlicher Nachbargipfel ist der etwas höhere, wesentlich bekanntere Brunnkogel. Etwas über einen Kilometer weiter westlich steht das Hochleckenhaus des Österreichischen Alpenvereins.

Anstiege

  • Vom Hochleckenhaus auf markiertem Weg über das Plateau, Gehzeit: etwa 50 Minuten
  • Von der Taferlklause durch das Aurachkar, Gehzeit: etwa 2 bis 2½ Stunden.

Literatur

  • Monika & Manfred Luckeneder, Hannes Loderbauer: Wandern und Bergsteigen in Oberösterreich, Kral-Verlag, Berndorf 2012. ISBN 978-3-99024-080-9

Einzelnachweise

  1. Franz Hauzenberger: Höllengebirge. Wander-, Kletter- und Schiführer. 2. Auflage, Eigenverlag, Vöcklabruck 2005