Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.09.2018, aktuelle Version,

Hofstätten an der Raab

Hofstätten an der Raab
Wappen Österreichkarte
Wappen von Hofstätten an der Raab
Hofstätten an der Raab (Österreich)
Hofstätten an der Raab
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Weiz
Kfz-Kennzeichen: WZ
Fläche: 15,25 km²
Koordinaten: 47° 4′ N, 15° 44′ O
Höhe: 358 m ü. A.
Einwohner: 2.253 (1. Jän. 2018)
Bevölkerungsdichte: 148 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8200
Vorwahl: 03112
Gemeindekennziffer: 6 17 19
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Pirching 80
A-8200 Hofstätten
Website: www.hofstaetten.at
Politik
Bürgermeister Werner Höfler (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(15 Mitglieder)
10
2
2
1
10  2  2  1 
Insgesamt 15 Sitze
Lage von Hofstätten an der Raab im Bezirk Weiz
Albersdorf-PrebuchAngerBirkfeldFischbach (Steiermark)Fladnitz an der TeichalmFloingGasenGersdorf an der FeistritzGleisdorfGutenberg-StenzengreithHofstätten an der RaabIlztalLudersdorf-WilfersdorfMarkt HartmannsdorfMiesenbach bei BirkfeldMitterdorf an der RaabMortantschNaasPassailPischelsdorf am KulmPuch bei WeizRattenRetteneggSt. Kathrein am HauensteinSankt Kathrein am OffeneggSt. Margarethen an der RaabSankt Ruprecht an der RaabSinabelkirchenStralleggThannhausenWeizSteiermark Lage der Gemeinde Hofstätten an der Raab im Bezirk Weiz (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Hofstätten an der Raab ist eine Gemeinde mit 2253 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2018) in der Steiermark.

Geografie

Hofstätten an der Raab liegt im Bezirk Weiz am linksseitigen Terrassenrand des Raabtales im österreichischen Bundesland Steiermark.

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Januar 2018[1]):

  • Hofstätten an der Raab (574)
  • Pirching an der Raab (315)
  • Wetzawinkel (453)
  • Wünschendorf (911)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Hofstätten, Pirching, Wetzawinkel und Wünschendorf.

Geschichte

1265/67 werden Wunscheydorf sowie Pyrcharn, Wetzleinswinchel und Hofstätten nach dem Gründer des Dorfes als Dietrichhofstätten genannt. Die heutige Gemeinde entstand 1968 durch Zusammenlegung der damals selbständigen Gemeinden Hofstätten, Wetzawinkel und Wünschendorf-Pirching.

Politik

Der Gemeinderat setzt sich nach den Wahlen von 2015 wie folgt zusammen: 10 ÖVP, 2 SPÖ, 2 FPÖ, 1 Grüne. Bürgermeister ist Werner Höfler (ÖVP), Vizebürgermeister ist Klaus Strobl (ÖVP).

Gemeinderatswahl 2015
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
60,58  %
(-8,99 %p)
15,83  %
(-4,81 %p)
11,23  %
(+1,44 %p)
12,36  %
(n. k.)
2010
   
2015
   

Wappen

Wappenbeschreibung: In grünem Schild ein silberner Schräglinksbalken mit einem roten nach unten springenden Eichkätzchen, aus den Spalten farbverwechselt nach außen je vier Apfelblätter, nach innen je fünf Birkenblätter wachsend.[2]

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. Juli 2001.

Sport

Die Sportrunde Wünschendorf-Pirching wurde 1972 gegründet und ist die zentrale Anlaufstelle für Sportinteressierte aus allen Altersgruppen. Die offizielle Vereinsgründung mit Anmeldung und behördlicher Genehmigung erfolgte am 11. Juli 1997.

Infrastruktur

Das Umspannwerk Oststeiermark/Wünschendorf

Das Gemeindegebiet wird von der, parallel zur Raab verlaufenden, Feldbacher Straße (B68) erschlossen. Auch die Bahnlinie der Steirischen Ostbahn verläuft hier.

Im Nordwesten durchquert die Südautobahn (A2) das Gemeindegebiet, dort befindet sich auch die Autobahnabfahrt Gleisdorf Süd.

Unmittelbar neben der Abfahrt liegt das Umspannwerk Oststeiermark/Wünschendorf, das als Schaltstelle in das österreichische 380-kV-Netz eingebunden ist.

  Commons: Hofstätten an der Raab  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2018 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2018), (Excel)
  2. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 52/53, 2002/2003, S. 60