Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 13.11.2018, aktuelle Version,

Initiativgruppe Alpbach Wien

Die IG Wien (eigentlich Initiativgruppe Alpbach Wien) ist ein Verein mit Sitz in Wien und kooperiert als ‚Associate Member‘ sowohl mit dem Europäischen Forum Alpbach als auch mit dem EFA-Netzwerk.[1] Hauptaufgabe des Vereins ist die Finanzierung und Vergabe von Stipendien an Studierende und Alumni für die Teilnahme am Europäischen Forum Alpbach sowie die Förderung und Vertiefung von europäischen Diskursen in Kultur, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft durch regelmäßige öffentliche Diskussionsveranstaltungen in Wien.[2]

Geschichte

Die IG Wien wurde 2006 von Nina Abrahamczik, Philip Aumüllner, Carmen Fischer, Lisa Fuchs, Anna Lawrenjuk, Katharina Norden, Matthias Reisinger, Alexander Schultmeyer, Gregor Schütze und Alma Zadic gegründet;[3] seitdem nimmt sie jährlich mit insgesamt rund 20 Vertretern am Europäischen Forum Alpbach teil. 2009 organisierte die IG Wien unter dem Motto „Strong beyond borders“ eine internationale Konferenz zur europäischen Integration in Wien.[4] 2012 machte der Verein durch seinen Einsatz für Meinungsfreiheit („Busek Riot“)[5] und die Stimme der Jugend österreichweit auf sich aufmerksam. Die Bullshit-Bingo-Aktion „Forever Young“ kritisierte die homogene, gerontokratische Besetzung eines Podiums zur Zukunft der Jugend und erreichte schließlich den Platztausch Christoph Leitls mit einer Studentin.[6][7][8][9]

Ziele

  • Vergabe von Stipendien für das jährlich stattfindende Europäische Forum Alpbach
  • Diskussionsveranstaltungen in Wien und Alpbach
  • Netzwerkplattform für Studierende und Young Professionals
  • Förderung von internationaler Zusammenarbeit sowie der persönlichen Freiheit, von Kreativität und geistiger Unabhängigkeit des Einzelnen

Aktivitäten

Diskussionsveranstaltungen in Wien, u. a. mit:

Führungen:

Einzelnachweise

  1. http://www.alpbach.org/index.php?id=333
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 18. Juni 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ig-wien.at
  3. Initiativgruppe Alpbach Wien – unsere statuten (Memento des Originals vom 21. Juni 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ig-wien.at
  4. derstandard.at: Für Ausländerintegration sein ist nicht naiv
  5. Das Format, Nr. 34, 24. August 2012, S. 12/13
  6. wienerzeitung.at: Ein kurzer Jugendaufstand in Alpbach
  7. wienerzeitung.at: Diskussion über die Zukunft ohne Jugend
  8. news.at: Forum Alpbach – Von wegen „Jugend“
  9. derstandard.at: Bullshit-Bingo der pragmatischen Individualisten