Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.03.2020, aktuelle Version,

Kardauntunnel

Kardauntunnel
Offizieller Name Galleria Cardano
Verkehrsverbindung Brennerbahn
Ort Blumau, Südtirol, Italien
Länge 3938 m
Anzahl der Röhren 1
Bau
Fertigstellung 1998
Betrieb
Betreiber RFI
Lage
Kardauntunnel (Südtirol)
Red pog.svg
Red pog.svg
Koordinaten
Nordportal 46° 29′ 30″ N, 11° 26′ 19″ O
Südportal 46° 29′ 33″ N, 11° 23′ 49″ O

Der Kardauntunnel (italienisch Galleria Cardano) ist nach Bozen der erste Eisenbahntunnel der Brennerbahn in Richtung Brenner. Er ist mit 3938 m, nach dem Schlern- und Pflerschtunnel, der drittlängste Tunnel der Brennerbahn nördlich von Bozen. Das Südportal befindet sich in Kardaun bei Bozen und das Nordportal mündet bei Blumau in die bisherige Brennerlinie. Der Tunnel ist seit 1998 in Betrieb und stellt somit das steinschlaggefährdete und kurvenreiche Teilstück im unteren Eisacktal, wie auch mehrere kleinere Tunnel mit zu kleinem Querschnitt außer Betrieb. Anders als im Schlerntunnel befindet sich im Kardauntunnel keine Feste Fahrbahn. Die alte Trasse wird nun für die Eisacktal-Radroute verwendet.