unbekannter Gast
vom 17.04.2015, aktuelle Version,

Karin Heitzmann

Karin Heitzmann (* 1970) ist eine österreichische Sozialwissenschaftlerin.

Karin Heitzmann ist Assistenzprofessorin am Institut für Sozialpolitik der Wirtschaftsuniversität Wien. Ihre Arbeiten zu den Themen "Armut" und "Soziale Ausgrenzung" gelten als Standardquellen. Heitzmann ist Vorreiterin einer feministischen Armutsforschung und trug grundlegend zur Analyse von Frauenarmut in Österreich bei.

Publikationen

  • Dimensionen, Strukturen und Bedeutung des Nonprofit-Sektors. Eine theoretisch-konzeptionelle und empirische Analyse für Österreich. Wirtschaftsuniversität Wien Diss. 2000, Schriftenreihe Forschungsergebnisse der Wirtschaftsuniversität Wien, Service-Fachverlag, Wien 2001, ISBN 3-85428-426-8.
  • mit Angelika Schmidt (Hrsg.): Frauenarmut. Hintergründe, Facetten, Perspektiven. Lang, Frankfurt am Main 2001, ISBN 3-631-37201-9.
  • Poverty relief in a mixed economy. Theory of and evidence for the (changing) role of public and nonprofit actors in coping with income poverty. Lang, Frankfurt am Main 2010, ISBN 978-3-631-55916-1.