unbekannter Gast
vom 21.05.2017, aktuelle Version,

Landtagswahl in der Steiermark 1981

← 1978 Landtags-
wahl 1981
1986 →
(in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
50,89
(-1,06)
42,72
(+2,42)
5,05
(-1,37)
1,34
(+0,01)
1978



1981



     
Von 56 Sitzen entfallen auf:

Am 4. Oktober 1981 fanden Landtagswahlen in der Steiermark statt.

Die ÖVP gewann diese vorverlegte Neuwahl und konnte trotz leichten Stimmenverlusten die absolute Mehrheit halten, Josef Krainer junior (ÖVP) wurde zum Landeshauptmann gewählt.

Die ÖVP erreichte 50,9 % und damit 30 Mandate, die SPÖ gewann leicht und erhielt 42,7 % (24 Mandate). Die FPÖ verlor Stimmen und erreichte mit 5,1 % nur mehr zwei Mandate.

Die KPÖ verfehlte mit 1,34 % erneut den Einzug in den Landtag.

Wahlergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1981 [1]
Ergebnisse 1981 Ergebnisse 1978 Differenzen
Wahlberechtigte 826.598 796.273 + 30.325
Stimmen % Mand. Stimmen % Mand. Stimmen % Mand.
Abgegebene Stimmen 775.006 93,76 % 56 754.136 94,71 % 56 + 20.870 - 0,95 %
Ungültige Stimmen 20.325 2,62 %   13.233 1,75 %   + 7.092 + 0,87 %
Gültige Stimmen 754.681 97,38 %   740.903 98,25 %   + 13.778 - 0,87 %
Partei                  
Österreichische Volkspartei (ÖVP) 384.048 50,89 % 30 384.905 51,95 % 30 - 857 - 1,06 % 0
Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) 322.416 42,72 % 24 298.560 40,30 % 23 + 23856 + 2,42 % + 1
Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) 38.135 5,05 % 2 47.562 6,42 % 3 - 9.427 - 1,37 % - 1
Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) 10.082 1,34 % 0 9.876 1,33 % 0 + 206 + 0,01 % 0

Einzelnachweise

  1. - Endergebnis der Landtagswahl 1981