unbekannter Gast
vom 24.08.2017, aktuelle Version,

Lauder Business School

Lauder Business School
Gründung 2003
Trägerschaft staatlich
Ort Maria-Theresien-Schlössel Wien, Österreich
Leitung Ronald S. Lauder
Studenten 310
Professoren 80-90
Website www.lbs.ac.at

Die Lauder Business School (LBS) ist eine Einrichtung zur Durchführung von Fachhochschul-Studiengängen in Wien, Österreich. Die Akkreditierung durch den österreichischen Fachhochschulrat erfolgte am 23. Juni 2007. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Sie befindet sich im historischen Maria-Theresien-Schlössel, der ehemaligen Rothschild’schen Nervenheilanstalt.

Der Freundeskreis der Schule ist an einer Klage der Wertheim-Erben beteiligt.[1]

Studiengänge

  • Undergraduate (Bachelorprogramm):
    • Bachelor of Arts (BA) in „International Business Administration“: 6 Semester, 180 ECTS
  • Graduate (Masterprogramm):
    • Master of Arts (MA) in „International Management and Leadership“: 4 Semester, 120 ECTS
  • Graduate (Masterprogramm):
    • Master of Arts (MA) in „Banking, Finance and Compliance“: 4 Semester, 120 ECTS

Sonstige Ausbildungsprogramme

Neben dem Bachelor- und Masterprogramm bietet die Lauder Business School auch das (nicht mit einem akademischen Grad abschließende) „Jewish Leadership Program“ an, das allerdings nur Personen jüdischer Abstammung („Jewish origin by Halacha“) offensteht. Für diese Zielgruppe gibt es besondere Einrichtungen, beispielsweise koschere Mahlzeiten. Das Programm wird vom „Jewish Heritage Fund“ gesponsert.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Neue Milliardenklage gegen Deutsche Bank in den USA. Manager Magazin, 19. Januar 2017