unbekannter Gast
vom 06.09.2017, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Grein

Das Dekanat Grein ist ein Dekanat der römisch-katholischen Diözese Linz.

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Ort Pfarrverband Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen Bild
Bad Kreuzen Pabneukirchen Hl. Vitus Pfarrkirche Bad Kreuzen
Wallfahrtskapelle Aignerkreuz
Dimbach Pabneukirchen Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Dimbach
Grein Grein Hl. Ägidius Pfarrkirche Grein
Klam Grein Kreuzauffindung Pfarrkirche Klam
Pabneukirchen Pabneukirchen Hll. Simon und Judas Pfarrkirche Pabneukirchen
Saxen Grein Hl. Stephanus Pfarrkirche Saxen
St. Georgen am Walde Pabneukirchen Hl. Georg Pfarrkirche St. Georgen am Walde
St. Nikola an der Donau Grein Hl. Nikolaus Pfarrkirche St. Nikola an der Donau
Marktkirche Sarmingstein
St. Thomas am Blasenstein Pabneukirchen Hl. Thomas Pfarrkirche St. Thomas am Blasenstein
Waldhausen Pabneukirchen Hl. Johannes der Täufer Pfarrkirche Waldhausen im Strudengau
Filialkirche Gloxwald, Ehemalige Stiftskirche

Dekanat Grein

Geographie

Das Dekanat umfasst 10 Pfarren, die sich alle im Bezirk Perg befinden, wobei jedoch die Pfarrgrenzen mit den politischen Grenzen nicht immer ganz übereinstimmen: Bad Kreuzen, Dimbach, Grein, Klam, Pabneukirchen, Saxen, St. Georgen am Walde, St. Nikola an der Donau, St. Thomas am Blasenstein, Waldhausen im Strudengau. Ein kleiner Teil der Pfarre St. Nikola an der Donau gehört zur Pfarre Nöchling im Dekanat Maria Taferl in der Diözese St. Pölten.

Nachbardekanate
Dekanat Unterweißenbach
Dekanat Perg Dekanat Maria Taferl (Diözese St.Pölten)
Dekanat Amstetten (Diözese St.Pölten)
Geschichte

Von der Neugründung im Zuge der josephinischen Reformen bis zur Abspaltung des Dekanates Grein im Jahr 1879 gehörten dem Dekanat Pabneukirchen zunächst 19 Pfarren in der östlichen Hälfte des Bezirks Perg und des Bezirkes Freistadt an:[1][2] Arbing, Baumgartenberg, Dimbach, Grein, Kaltenberg, Klam, Königswiesen, Kreuzen, Mitterkirchen, Königswiesen, Pabneukirchen, Pergkirchen, Pierbach, Saxen, St. Georgen am Walde, St. Nikola, St. Thomas am Blasenstein, Unterweißenbach, Waldhausen.

1823 wurde das Dekanat Pabneukirchen noch um die Pfarren Münzbach, Perg, Windhaag, und 1909 um die Pfarre Rechberg erweitert.

Das 1878/1879 durch Abspaltung vom Dekanat Pabneukirchen neu geschaffene Donauuferdekanat Grein umfasste bis zu der ab 1. Jänner 1974 gültigen Neuordnung 12 Pfarren, die alle zuvor zum Dekanat Pabneukirchen gehörten:[3] Arbing, Baumgartenberg, Grein, Klam, Mitterkirchen, Münzbach, Perg, Pergkirchen, Saxen, St. Nikola, Waldhausen, Windhaag.

Zum Dekanat Perg kamen 1974 aus dem Dekanat Grein die Pfarren Arbing, Baumgartenberg, Mitterkirchen, Münzbach, Perg, Pergkirchen, Windhaag.

Zum Dekanat Grein kamen 1974 im Zuge der Auflösung des Dekanats Pabneukirchen die Pfarren Dimbach, Bad Kreuzen, Pabneukirchen, St. Georgen am Walde, St. Thomas am Blasenstein.

Dechanten
  • seit ? Berthold Müller
  Commons: Kirchen im Bezirk Perg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Klöster im Bezirk Perg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Klosterkirchen im Bezirk Perg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Pfarrhöfe im Bezirk Perg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Julius Aichberger: Der politische Bezirk Perg, Ein Beitrag zur Heimatkunde, in: Ludwig Commenda: Grein und Umgebung, Neuer illustrierter Führer von Grein und Umgebung sowie durch das Machland, Bahnstrecke Mauthausen -Grein mit einem Anhange Die Donautalbahn Grein - Krems, Eine geschichtliche, topographische und landschaftliche Schilderung, Grein, 1910, S 132 Digitale Landesbibliothek Oberösterreich
  2. Kaiserlich-königlicher Schematismus des Erzherzogthums Oesterreich ob der Enns für das Jahr 1825, 1 Teil, S 422, Dekanat Pabneukirchen Buchabfrage
  3. Julius Aichberger:Der politische Bezirk Perg, Ein Beitrag zur Heimatkunde, in: Ludwig Commenda: Grein und Umgebung, Neuer illustrierter Führer von Grein und Umgebung sowie durch das Machland, Bahnstrecke Mauthausen - Grein mit einem Anhange Die Donautalbahn Grein - Krems, Eine geschichtliche, topographische und landschaftliche Schilderung, Grein, 1910, S 50 Digitale Landesbibliothek Oberösterreich