unbekannter Gast
vom 10.06.2017, aktuelle Version,

Lothar Schultes

Lothar Schultes (* 1955 in Mistelbach, Niederösterreich) ist ein österreichischer Kunsthistoriker und Künstler.

Leben

Lothar Schultes maturierte am Gymnasium in St. Pölten und studierte anschließend Bildhauerei in der Meisterklasse Wander Bertoni an der Hochschule für angewandte Kunst Wien sowie Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Wien, wo er 1979-81 auch Studienassistent war.

1983/84 arbeitete er an der Österreichischen Galerie Belvedere. Anschließend war er Lehrer an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Ab 1985 wirkt er am Oberösterreichischen Landesmuseum in Linz, wo er die Sammlung Kunstgeschichte und die Sammlung Kunstgewerbe leitet. 1989/90 und 2005/06 lehrte er an der Universität Graz. Von 1995 bis 2002 hatte er einen Lehrauftrag für Kunstgeschichte des Mittelalters an der Kunstuniversität Linz.

Lothar Schultes konzipierte viele Ausstellungen und verfasste zahlreiche Publikationen zur Kunst vom Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert. 2002 leitete er das landesweiten Projekt Gotik Schätze Oberösterreich. Er ist Mitarbeiter an der Geschichte der bildenden Kunst in Österreich, am Dictionary of Art, am Allgemeinen Künstlerlexikon und am Oberösterreich-Archiv. Anlässlich des Kulturhauptstadt-Jahres kuratierte er in Vilnius und im Linzer Schlossmuseum die Ausstellung: „Sehnsucht Natur. Landschaften Europas“. Letzte Ausstellung: Johann Baptist Reiter. im Linzer Schlossmuseum und im Nordico gemeinsam mit Elisabeth Nowak-Thaller. Seit 2012 ist Schultes auch vermehrt als Fotograf tätig und hält Vorträge im Deep Space des Ars Electronica Center.

Publikationen

Buchbeiträge und Aufsätze

  • Franziskanische Plastik. In: 800 Jahre Franz von Assisi. Franziskanische Kunst und Kultur des Mittelalters. Ausstellungskatalog. Krems 1982, S. 666–686.
  • Der Wiener Michaelermeister. In: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte XXXVII. 1984, S. 41–66, 199–210.
  • Die Kunst zur Zeit Albrechts II. In: Herzog Albrecht II. und die Kartause Gaming. Ausstellungskatalog. Gaming 1985, S. 130–135.
  • Der Meister von Großlobming und die Wiener Plastik des Schönen Stils. In: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte XXXIX. 1986, S. 1–40, 223–244.
  • Zur Herkunft und kunstgeschichtlichen Stellung des Znaimer Altars. In: Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege XLII. 1987, S. 14–37.
  • Mittelalterliche Plastik im Mühlviertel. In: Das Mühlviertel. Natur. Kultur. Leben. Ausstellungskatalog. Schloß Weinberg 1988.
  • Prag und Wien um 1400, Plastik und Malerei. In: Prag um 1400. Der Schöne Stil. Böhmische Malerei und Plastik in der Gotik. Ausstellungskatalog. Wien 1990.
  • Unser und des Reichs Bildhauer. Einige Aspekte des Mäzenatentums Kaiser Friedrichs III. In: Kunstjahrbuch der Stadt Linz 1992/93. S. 160–181.
  • Mittelalterliche Plastik in und um Steyr. In: R. Koch, B. Prokisch: Stadtpfarrkirche Steyr. Baugeschichte und Kunstgeschichte. Verlag Ennsthaler, Steyr 1993.
  • Entdeckte Wirklichkeit. Proto-Genretendenzen in der spätmittelalterlichen Kunst Oberösterreichs. In: Lebenswelten-Alltagsbilder. (= Kataloge des OÖ. Landesmuseums. 63). Linz 1993, S. 11–22.
  • Eine Johannesschüssel in Stift Kremsmünster. In: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte XLVI/XLVII. 1993/94, S. 657–662, 863–866.
  • Der Meister von Grosslobming und die österreichische Kunst des späten 14. Jahrhunderts. In: A. Saliger: Der Meister von Großlobming (181. Wechselausstellung der Österreichischen Galerie). Wien 1994, S. 31–43.
  • Der Skulpturenfund von Buda und der Meister von Großlobming. In: Josef Macek, Ernő Marosi, Ferdinand Seibt: Sigismund von Luxemburg. Kaiser und König im Mitteleuropa 1387–1437. Fahlbusch, Warendorf 1994, S. 293–306.
  • Zur Kunst der oberösterreichischen Eisenwurzen, Vom 8. bis zum 18. Jahrhundert. In: Land der Hämmer. Heimat Eisenwurzen. Ausstellungskatalog. Salzburg 1998.
  • Zeichnung in Oberösterreich vom Mittelalter bis zum Zweiten Weltkrieg. In: Die Kunst der Linie. Möglichkeiten des Graphischen. Ausstellungskatalog. (= Kataloge des OÖ. Landesmuseums. 145). Linz 1999.
  • Ein Land in Bildern. Neue Einsichten zu alten Ansichten. In: Von Ansicht zu Ansicht. Oberösterreich in historischen Ortsansichten. Ausstellungskatalog. (= Kataloge des OÖ. Landesmuseums. 148). Linz 2000.
  • Die Plastik – Vom Michaelermeister bis zum Ende des Schönen Stils. In: G. Brucher (Hrsg.): Gotik. (= Geschichte der Bildenden Kunst in Österreich. Band II). München/ London/ New York 2000, S. 344–396.
  • Gotische Plastik in und um Krems. In: 1000 Jahre Krems - am Fluß der Zeit. (= Die Vorträge des 15. Symposions des NÖ. Instituts für Landeskunde Krems an der Donau, 3. bis 6. Juli 1996, Studien und Forschungen aus dem NÖ Institut für Landeskunde. Band 24). St. Pölten 2001, S. 85–120.
  • Podzim stredoveku – cisarské umení za Friedricha III. /Herbst des Mittelalters – Kaiserliche Kunst zur Zeit Friedrichs III. In: Podsim Stredoveku (The Waning of the Middle Ages) Moravská galerie v Brne. 2001, S. 71–87.
  • Der Meister von Mondsee. Neue Beobachtungen zu einem bedeutenden Künstler des Spätmittelalters. In: Belvedere. Zeitschrift für bildende Kunst. Heft 1/2001, S. 4–12.
  • Neue Erkenntnisse über den Meister von Kefermarkt. In: H. Kalb, R. Sandgruber (Hrsg.): Festschrift Rudolf Zinnhobler zum 70. Geburtstag. Linz 2001, S. 293–325.
  • Zur Skulptur des Braunauer Bäckeraltares. In: Der Braunauer Bäckeraltar. (= Bedeutende Kunstwerke. Gefährdet – konserviert – präsentiert. 16). Österreichische Galerie, Wien 2001, S. 10 f.
  • „Der arme Maler“. Zur sozialen Lage der bildenden Künstler im Wiener Biedermeier. In: Studien zur Musikwissenschaft. Beihefte der Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 50. Band, Tutzing 2002, S. 59–80.
  • Plastik vom Ende des Schönen Stils bis zum Beginn der Renaissance. In: A. Rosenauer (Hrsg.): Spätmittelalter und Renaissance. (= Geschichte der Bildenden Kunst in Österreich. Band III). München/ Berlin/ London/ New York 2003, S. 301–366.
  • Vorbild Antike –Ihr Fortleben in Mittelalter und Neuzeit. In: Worauf wir stehen. Archäologie in Oberösterreich. Ausstellungskatalog. Linz 2003
  • Die Reiter von Mauerkirchen und das Bild des Ritters um 1300. In: Festschrift Gerhard Winkler zum 70. Geburtstag. (= Jahrbuch des OÖ. Musealvereines. Gesellschaft für Landeskunde. Band 149). Linz 2004, S. 403–434.
  • Polen und Österreich im 15. Jahrhundert - Facetten einer künstlerischen Beziehung. In: E. Werner (Hrsg.): Die Länder der Böhmischen Krone und ihre Nachbarn zur Zeit der Jagiellonenkönige (1471-1526). Kunst - Kultur - Geschichte. Jan Thorbecke, Ostfildern 2004, S. 421–432.
  • Das Relief der Geburt Christi aus Freistadt/Hlohovec, die Wiener Burgkapellenfiguren und die Skulpturen des Kaschauer Hochaltars. In: Galéria – Ročenka Slovenskej Národnej galérie v Bratislave 2004–2005. S. 247–264.
  • Der Dichter als Maler. In: Weltkunst. Die Zeitschrift für Kunst und Antiquitäten. Heft 10/2005, S. 60f.
  • Adalbert Stifter als Zeichner und Maler. In: Jahrbuch des OÖ. Musealvereines. Gesellschaft für Landeskunde. Band 152, Linz 2007, S. 237–300.
  • Zur künstlerischen Herkunft und Wirkung Thomas Schwanthalers. In: Der Bundschuh. Heimatkundliches aus dem Inn- und Hausruckviertel. 10, 2007, S. 19–36.
  • Karl Buchta – Porträtist einer Epoche. In: F. Fellner (Hrsg.): Karl Buchta. Vom Schildermaler zum Porträtisten 1861–1928. Mühlviertler Schlossmuseum, Freistadt 2008, S. 36–43.
  • Kunstlandschaft Salzkammergut – ein Streifzug. In: Roman Sandgruber (Hrsg.): Salzkammergut. OÖ. Landesausstellung 2008. Linz 2008, S. 127–135.
  • Johann Baptist Wengler. Ein Innviertler unter Indianern. In: Go West. Ausstellungskatalog. Kunsthalle Krems 2008, S. 29–39.
  • Kunst in Oberösterreich zur Zeit Bruckners. In: Bruckner Tagung: Der junge Bruckner, Stift St. Florian, 15.-18. September 2005. Linz 2008, S. 89–116.
  • Vom „Ritter“ von St. Florian zum Steyrer Figurenzyklus. Prag und Oberösterreich im 14. Jahrhundert. In: Prag und die großen Kulturzentren Europas in der Zeit der Luxemburger (1310–1437). Internationale Konferenz aus Anlaß des 660. Jubiläums der Gründung der Karlsuniversität in Prag, 31. März – 5. April 2008. Praha 2008, S. 345–374.
  • Die Kunst der Renaissance in Oberösterreich. In: Karl Vocelka, Rudolf Leeb, Andrea Scheichl (Hrsg.): Renaissance und Reformation. OÖ. Landesausstellung 2010. Linz 2010, S. 81–95.
  • Jurist und Sammler. Die Schenkung Kastner im Linzer Schlossmuseum. In: PARNASS. 3/2010, S. 124–126.
  • Thomas Schwanthaler. Sein Leben, seine Kunst, seine Bedeutung. In: PARNASS. 4/2010, S. 42–48.
  • Die thronende Madonna aus Stift Nonnberg. In: Peter Husty, Peter Laub (Hrsg.): ARS SACRA. Kunstschätze des Mittelalters aus dem Salzburg Museum. Salzburg 2010, S. 175–180.
  • Die Madonna von Stift Rein - Versuch einer Neubewertung. In: Segmente. Schriften des Reiner Kreises Nr. 14. Zum Gedenken an hwst. Abt Petrus Steigenberger. Rein 2011, S. 124–144.
  • Die Madonna im Wochenbett im Stift St. Florian. In: Jahrbuch des OÖ. Musealvereines. Gesellschaft für Landeskunde. Band 156, Linz 2011, S. 49–73.
  • Ein Apostelaltar des Meisters S. H. In: Historia Artis Magistra. Ljubljana 2012, S. 261–268.
  • Der Maler Hans von Judenburg. In: Marjeta Ciglenečki, Polona Vidmar (Hrsg.): Art and Architecture around 1400. Global and Regional Perspectives. Maribor 2012, S. 209–217.
  • Was bleibt vom Kefermarkter Meister? In: Festschrift für Walter Aspernig zum 70. Geburtstag. (= Jahrbuch des OÖ. Musealvereines. Gesellschaft für Landeskunde. Band 157). Linz 2012, S. 227–241.
  • Linz – Die Barockstadt. In: Karl Möseneder, Michael Thimann, Adolf Hofstetter (Hrsg.): Barocke Kunst und Kultur im Donauraum. Band 2, Petersberg 2014, S. 615–631.
  • Dies Bildnis ist bezaubernd schön... Porträtierte Schönheit. In: Gerda Ridler (Hrsg.): Mythos Schönheit. Facetten des Schönen in Natur, Kunst und Gesellschaft. Ausstellungskatalog. Oberösterreichisches Landesmuseum. Hatje Cantz, Ostfildern 2015, ISBN 978-3-7757-3984-9, S. 151–169.
  • Ein schöner Leib, den alle Lippen preisen! ebenda, S. 179–199.
  • Ist's nicht eine schöne Welt? ebenda, S. 200–217.
  • ...ein neuer Adam...Der nackte Christus im Linzer Schlossmuseum. In: Festschrift für Georg Heilingsetzer zum 70. Geburtstag. (= Jahrbuch der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich. Band 160). Linz 2015, S. 455–489.
  • Die Skulpturen des Südchors. In: Mario Schwarz (Hrsg.): Die Wiener Hofburg im Mittelalter. Von der Kastellburg bis zu den Anfängen der Kaiserresidenz. Wien 2015, S. 271–275.
  • Anton Bruckner in der zeitgenössischen Kunst. Gedanken zu Renate Grasbergers Bruckner-Ikonographie. In: Andreas Lindner, Klaus Petermayr (Hrsg.): Bruckner Tagung Bruckner und Oberösterreich? - Anton Bruckners Bedeutung für die Gegenwart. Linz 2015, S. 161–212.
  • Das Linzer Schloss. Von den Anfängen bis zum Ende der Monarchie. In: Gerda Ridler (Hrsg.): Schlossmuseum Linz. Schätze aus Oberösterreich. Linz 2016, S. 12–37.
  • Kunstgeschichte. ebenda, S. 213–217.
  • Kunstgewerbe. ebenda, S. 218–221.
  • Pferde in der Kunst. In: Mensch & Pferd, Kult und Leidenschaft, OÖ. Landesausstellung 2016. Ausstellungskatalog. Linz 2016, S. 241–253.
  • Der Wiener Michaelermeister in Prag? In: Ecclesia docta – Společenství ducha a umění. K životnímu jubileu proferora Jiřího Kuthana. (= Historia et historia artium. vol. XXIII). Univerzita Karlova v Praze, 2016, S. 330–348.
  • Drei Madonnen – Drei Meisterwerke. Höhepunkte früher habsburgischer Hofkunst. In: Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege LXX. Heft 3/4, 2016, S. 318–327.
  • Der Tod und das Mädchen – Bia oder Maria de' Medici? In: Mitteilungen der Gesellschaft für vergleichende Kunstforschung in Wien, 69. Jg., Nr. 1/2, Februar 2017, S, 1 6.
  • Über das Sammeln. In: Petra-Maria Dallinger, Georg Hofer und Bernhard Judex (Hrsg.), Kunst und Kitsch im Archiv (Archiv im Stifterhaus Bd. 3), Linz, StifterHaus 2017, S. 11–19.

Kunstprojekte (Auswahl)

  • Kunst und Wunder (10-teiliges Objekt, 1999, im Besitz des Künstlers)
  • Rosenzeit (temporäres Objekt, ausgestellt in Bad Hall 2005 und Freistadt 2016)
  • Linz blutet (November 2006, eingereicht für Linz 09, nicht ausgeführt)
  • Lichtstiege (12. März 2008, eingereicht für Linz 09, nicht ausgeführt)
  • Wasservorhang II (Projekt für die Linzer Eisenbahnbrücke, eingereicht für Linz 09, nicht ausgeführt)

Ausstellungen als Künstler (Auswahl)

  • Aus dem Verborgenen (Linz, Oberbank,1999)
  • Verwandlungen (Freistadt, Schlossmuseum, 2016)
  • Metamorphosen (Bad Hall, Forum Hall 2017)

Einzelnachweise

  1. Linz - Gesichter einer Stadt. Verlag Bibliothek der Provinz, abgerufen am 22. Mai 2017.