unbekannter Gast
vom 17.05.2018, aktuelle Version,

Lukas Göbl

Lukas Göbl (* 28. Januar 1977 in Wien) ist ein österreichischer Architekt und Zeichner.

Werdegang

Lukas Göbl studierte Architektur von 1997 bis 1999 an der Technischen Universität Wien und von 1999 bis 2005 an der Universität für Angewandte Kunst Wien in der Meisterklasse von Wolf D. Prix. Von 2006 bis 2009 lehrte er Entwurfs- und Darstellungsmethodiken an der Privatuniversität der Kreativwirtschaft. 2009 gründete Lukas Göbl das Office for Explicit Architecture und war zusätzlich ab 2011 mit seinem Vater Architekt Fritz Göbl Geschäftsführer der Göbl Architekten ZT GmbH. Nach dem Zusammenschluss der beiden Büros 2014 wurde er alleiniger Geschäftsführer von Göbl Architektur ZT Ges.m.b.H.

2009 gründete er gemeinsam mit Florian Medicus und Oliver Ulrich den Verein New Frontiers zur Förderung experimenteller Architektur, er ist seit 2014 Vorstandsmitglied von „ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich“. 2018 wurde Göbl Mitglied des NÖ Gestaltungsbeirats.

Er ist mit der Schauspielerin Barbara Göbl-Kramer verheiratet und lebt in Wien. Sie haben gemeinsam einen Sohn (* 2016).

Auszeichnungen

  • 2014: Yo.V.A. 4 plus – Young Viennese Architects der Stadt Wien[1]
  • 2012: 40 under 40 – Europe's Emerging Young Architects des European Centre for Architecture und des Chicago Athenaeum Museum of Architecture[2]
  • 2011: Distinction Award der Biennale von São Paulo[3]
  • 2010: World Architecture Community Award der World Architecture Community
  • 2009: Margarete-Schütte-Lihotzky-Stipendium der Republik Österreich.

Ausstellungen

Bauten und Projekte (Auswahl)

  • Rathaus Herzogenburg, Herzogenburg, 2017
  • Weinkellerei Dockner, Höbenbach, 2017
  • Tower of Power – Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge, Wien, 2017
  • Apartmenthaus B3, 2015
  • Landesgalerie für zeitgenössische Kunst, Krems, 2012
  • Viktor-Frankl-Park mit Bird's Nest, Wien, 2012.
  • Weinzentrum Winzerhof Dockner, Höbenbach, 2011.
  • ExpliCity (für die Biennale São Paulo), 2011
  • Golden Nugget, Wien, 2011
  • Kulturzentrum Minoritenplatz (Forum Frohner, Kunstraum Stein, Klangraum Krems, Ernst-Krenek-Forum), Krems-Stein, 2008.
  • Zeichnungsserie Citys of Beautiful Bodies I–IV, 2002–2013

Literatur

  • Magistrat der Stadt Wien - MA 18 u. MA 19 (Hrsg.): YoVA4: Junge Wiener Architekten und Landschaftsarchitekten Birkhäuser Verlag, Basel 2015, ISBN 978-3-0356-0635-5, S. 53–63, S. 72–79, S. 143–149.
  • Architekturzentrum Wien (Hrsg.): Best of Austria Architektur 2012_13 Park Books, Zürich 2014, ISBN 978-3-906027-64-7, S. 229.
  • Kristin Feireiss, Hans Jürgen Commerell (Hrsg.): New Frontiers: Zeichnen. AEDES 2012, ISBN 978-3-943615-06-7.
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur (Hrsg.): Wo Kunst entsteht – Werk(stätt)en in Niederösterreich/ Work (Spaces) in Lower Austria. Springer-Verlag, Wien/ New York 2012, ISBN 978-3-7091-1041-6, S. 110–113.
  • KAZimKUBA Förderverein e.V. – Kasseler Architekturzentrum im Kulturbahnhof (Hrsg.): architectdocuments Katalog 2012. Bräuning + Rudert Druckwerkstatt, Espenau-Mönchehof 2012, S. 15.
  • Forum Frohner, Krems-Stein. In: Kunstbank Ferrum – Kulturwerkstätte, ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich (Hrsg.): Architekturlandschaft Niederösterreich – Waldviertel. Springer-Verlag, Wien 2011, ISBN 978-3-7091-0775-1, S. 73.
  • Lukas Göbl, Oliver Ulrich: Golden Nugget. In: Quer. Seiten für Architektur und Urbanes. Ausgabe 03/2011: Architektur im Fluss. S. 30–31.
  • Kulturzentrum Minoritenplatz, Krems. In: ORTE Architekturnetzwerk (Hrsg.): Orte. Architektur in Niederösterreich 2002–2010. Band 3. Springer-Verlag, Wien 2011, ISBN 978-3-211-99769-7, S. 150–153.
  • Lukas Göbl: Cities of Beautiful Bodies. In: Quer. Seiten für Architektur und Urbanes. Ausgabe 01/2011: Visionen & Stadtutopien. S. 6–7.
  • Minoritenkloster – forum frohner. In: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft (Hrsg.): Bau[t]en für die Künste. Springer-Verlag, Wien 2010, ISBN 978-3-211-99147-3, S. 168–171.
  • Lukas Göbl: Architektur setzt Grenzen – und sprengt sie. In: Kunstbank Ferrum (Hrsg.): Entlang der Grenze. Barriere und Übergang. Residenz Verlag, St. Pölten 2009, S. 9–15.

Einzelnachweise

  1. Yo.V.A. 4 plus mit Göbl Architektur ZT GmbH
  2. 2012 40 Under 40 Winners List (abgerufen 15. März 2013)
  3. Webauftritt der neunten Biennale
  4. Trans(ap)parencies thematic exhibition.