unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Michael Garschall

Michael Garschall (2017)

Michael Garschall (* 1967 in Amstetten, Niederösterreich) ist ein österreichischer Intendant, Regisseur und Kulturmanager.

Michael Garschall wuchs in Blindenmarkt auf und besuchte das Bundes-Oberstufenrealgymnasium mit Instrumentalmusik St. Pölten, das er 1985 mit der Matura abschloss. Anschließend begann er mit den Studien der Theaterwissenschaft und Medienpädagogik an der Universität Wien.

Hospitanzen und Assistenzen

1986 hospitierte Garschall, der sich von Jugend an für Theater interessierte, bei den "Amstettner Sommerfestspielen", im Jahr darauf war er bei diesem Festival als Regieassistent und Inspizient tätig (Regie: Heinz Ehrenfreund), Ab 1993 fungierte Garschall als Regieassistent und Produktionsassistent bei den "Festspielen Maria Enzersdorf" (Regie: Elfriede Ott).

Pressereferent und Organisation

Von 1994 bis 1998 war Garschall Referent für Veranstaltungen, Pressereferent und Assistent von Direktor Prof. Hans Maria Kneihs an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz (Organisation der Österreichischen Orchestertage, Woche der Alten Musik und div. Theaterproduktionen).

Von 1998 bis 2001 zählte Garschall zum Team von Steinway in Austria (Wien), wo er u.a. für Marketing, Veranstaltungsorganisation und Moderation von Pianisten-Gesprächen zuständig war.

"Herbsttage Blindenmarkt" feiert 25-Jahre-Jubiläum

Die Operettenfestspiele "Herbsttage Blindenmarkt, sein erstes Festival, gründete Michael Garschall noch als Student im Jahr 1989 in seiner Heimatgemeinde. Sein Ziel als damals jüngster Intendant Österreichs war es, das Genre Operette, das ihm sehr am Herzen liegt, in einer zeitgemäßen Form zu präsentieren. Seither setzt sich Garschall mit großem Erfolg, der über die Grenzen NÖ reicht, exemplarisch für eine sinnvolle Neuinterpretation und für die Wiederentdeckung des Genres Operette ein. Bei diesem Mostviertler Festival ist Garschall außerdem das Kunststück geglückt, ein Ensemble aus Profis und einheimischen Amateuren, das im Zusammenspiel homogen ist und professionelle Produktionen ermöglicht, zu vereinen.

Zu Beginn umfasste das breitflächige Programm Konzerte, Lesungen, Kabarett und Ausstellungen, sowie eine Aufführung von Operetten-Ausschnitten als Eigenproduktion. Seit 1992 zeigen die "Herbsttage" in der Mehrzweckhalle nun eine ganze Operette: War die erste Produktion Lehárs "Lustiger Witwe" gewidmet, reicht der Bogen inzwischen von Strauß' "Fledermaus", über Zellers "Vogelhändler", über Raritäten wie Falls "Fidelem Bauer" und Ziehrers "Landstreicher" bis zum "Weißen Rössl". Dieser Welterfolg von Ralph Benatzky stand in der Jubiläums-Saison 2014 auf dem Programm. Seit Bestehen der "Herbsttage" haben mehr als 215.000 Gäste das Festival besucht.

Gründung der Sozialinitiative "helfen mit kunst"

Im Jahr 2007 haben KR Hilde Umdasch und Michael Garschall die Sozialinitiative "helfen mit kunst", die 2007 den "Maecenas"(Umdasch Group) erhielt, gegründet. Diese Einrichtung ermöglicht benachteiligten Menschen ein sorgenfreies Theatererlebnis. Die Gäste erhalten nicht nur eine Freikarte, sondern auch Verpflegung, Betreuung vor Ort sowie eine kostenfreie Anreise.

operklosterneuburg: Talenteschmiede mit internationalem Ruf

Seit Michael Garschall 1998 als Intendant des Klosterneuburger Opernfestivals, das seit 1994 besteht, berufen wurde, hat sich die operklosterneuburg ihren Ruf nicht zuletzt als Talenteschmiede weit über die Grenzen Österreichs hinaus erworben. Mit seinem Motto "Exklusiv, aber nicht elitär" ist es Garschall gelungen, in Klosterneuburg Opernfestspiele, die weit über dem Niveau von Sommertheater liegen, erfolgreich zu etablieren. Sein Erfolgsrezept lautet auch hier: zeitgemäß, aber nicht abgehoben. Das Repertoire reicht von u. a. Mozart, Donizetti, Beethoven, über Nicolai bis zu Verdi.

Mit seinen jungen Ensembles lockt Garschall nicht nur Opernfans, sondern natürlich auch junges Publikum an. Und für den "Nachwuchs" bietet das Festival die gefragte "Oper für Kinder". Als Festival-Orchester steht die junge "Sinfonietta Baden" zur Verfügung. Anlässlich des 900-Jahre-Jubiläums des Stiftes Klosterneuburg wurde 2014 im stimmungsvollen Kaiserhof des Stiftes Mozarts Meisterwerk "Die Zauberflöte" aufgeführt.

Beispiele für Sänger und Dirigenten, deren Karrieren bei der operklosterneuburg ihren Anfang nahmen (Auszug): Daniela Fally, Annely Peebo, Florian Boesch, Markus Werba, Pavol Breslik, Günther Groissböck, sowie die Dirigenten Thomas Rösner und Andrés Orozco-Estrada.

Funktionen

Michael Garschall engagiert(e) sich im Landes- und Bundesvorstand des WdF (Wirtschaftsforum der Führungskräfte), in div. Funktionen im Theaterfest Niederösterreich, als Jurymitglied bei diversen Gesangswettbewerben (Nico-Dostal-Operettenwettbewerb, Konservatorium Wien Privatuniversität, Klassik Mania), Literaturwettbewerb (Forum Land), Kulturbeirat des Amtes der NÖ Landesregierung u.v.m.

Regie im Bereich Oper und Operette (Auszug)

  • 1993: Offenbach "Orpheus in der Unterwelt" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 1994: Strauß' "Die Fledermaus" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 1995: Mozart "Die Hochzeit des Figaro" (St. Pölten)
  • 1995: Salieri/Lortzing "Prima la musica/Die Opernprobe" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 1996/2007: Zeller "Der Vogelhändler" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 1997: Smetana "Die verkaufte Braut" (St. Pölten)
  • 2001: Kálmán "Gräfin Mariza" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 2002: Donizetti "L´elisir d´amore" (operklosterneuburg)
  • 2002-2008: Humperdinck "Hänsel und Gretel" (Österreich-Tournee)
  • 2004: Gassmann "La Contessina" (Landesausstellung Schärding)
  • 2005: Paisiello "Der Barbier von Sevilla" (Festwochen Schärding)
  • 2005: Lehár "Das Land des Lächelns" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 2006: Rossini "Gelegenheit macht Diebe" (Festwochen Schärding)
  • 2009: Lehár "Die lustige Witwe" (Herbsttage Blindenmarkt)
  • 2011: Pergolesi "La Serva Padronna" (Schloß Hof, NÖ)

Auszeichnungen (Auszug)

Im Rahmen seiner langjährigen und vielfältigen Tätigkeit erhielt Michael Garschall u. a. folgende Auszeichnungen:

  • 1993: Bronzene Ehrennadel der Marktgemeinde Blindenmarkt
  • 1994: Förderpreis des Landes Niederösterreich
  • 1999: "Moskar" für Verdienste um das NÖ Mostviertel (Journalistenpreis)
  • 1999: Goldene Ehrennadel der Marktgemeinde Blindenmarkt
  • 2000: Auszeichnung des NÖ Landesschulrates für das Konzept zum Musical "Konrad"
  • 2003/2006: Dank und Anerkennung des NÖ Landesschulrates
  • 2003: Anerkennungspreis des Landes NÖ für Darstellende Kunst
  • 2004: Ehrenring der Marktgemeinde Blindenmarkt
  • 2007: Goldenes Stadtwappen der Stadtgemeinde Klosterneuburg
  • 2010: "Paul Harris Fellow"-Orden
  • 2014: “Sternengreifer” Regionalverband NÖ West
  • 2015: Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich

Festivals

  Commons: Michael Garschall  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien