unbekannter Gast
vom 05.12.2017, aktuelle Version,

Niilo Halonen

Niilo Halonen
Voller Name Kalle Niilo Ponteva Halonen
Nation Finnland  Finnland
Geburtstag 25. Dezember 1940
Geburtsort Kouvola, Finnland  Finnland
Karriere
Verein Asikkalan Raikas
Lahden Hiihtoseura
Nationalkader seit 1960
Status zurückgetreten
Karriereende 8. Januar 1967
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × 1 × 0 ×
WM-Medaillen 0 × 1 × 1 ×
 Olympische Winterspiele
0Silber0 1960 Squaw Valley Großschanze
 Nordische Skiweltmeisterschaften
0Silber0 1960 Squaw Valley Großschanze
0Bronze0 1962 Zakopane Großschanze
 

Kalle Niilo Ponteva Halonen (* 25. Dezember 1940 in Kouvola) ist ein ehemaliger finnischer Skispringer. Er sprang für den Verein Asikkalan Raikas, später für den Lahden Hiihtoseura.

Werdegang

Bei den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley gewann er die Silbermedaille hinter Helmut Recknagel, bei der Nordischen Skisweltmeisterschaft 1962 in Zakopane die Bronzemedaille. Allerdings konnte er diese Medaille nicht gleich nach dem Wettkampf (am Schlusstag, 25. Februar) in Empfang nehmen, da durch einen Irrtum der Kampfrichter vorerst Peter Lesser auf Rang 3 aufschien und dieser geehrt worden war. Als der Fehler entdeckt wurde, war Lesser mit dem DDR-Team bereits abgereist.[1] Bis zum Ende seiner aktiven Sportlerlaufbahn 1967 erreichte er zwar noch häufig die vorderen Ränge, konnte aber nie ein internationales Springen gewinnen. Nach seinem Karriereende war Halonen in Finnland als Funktionär es finnischen Skiverbandes, bis 1992 als Koordinator der FIS für die Disziplin Skispringen tätig; bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1997 in Trondheim war er Punktrichter.

Einzelnachweise

  1. So überlegen gewann noch kein Skispringer. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 27. Februar 1962, S. 11.