unbekannter Gast
vom 12.06.2017, aktuelle Version,

Rosskopf (Stubaier Alpen)

Rosskopf
Rosskopf von Westen, im Hintergrund die Pfunderer Berge

Rosskopf von Westen, im Hintergrund die Pfunderer Berge

Höhe 2189 m s.l.m.
Lage bei Sterzing, Südtirol, Italien
Gebirge Stubaier Alpen
Koordinaten 46° 54′ 54″ N, 11° 22′ 59″ O
Rosskopf (Stubaier Alpen) (Südtirol)
Rosskopf (Stubaier Alpen)

Normalweg von der Bergstation der Rosskopfseilbahn über den NO-Rücken

Der Rosskopf (italienisch Monte Cavallo) ist der östlichste Ausläufer des Aggls-Rosskopf-Kamms in den Stubaier Alpen und Hausberg der Stadt Sterzing in Südtirol, Italien. Der begraste Gipfel trägt ein Kreuz und erreicht eine Höhe von 2189 m s.l.m.

Erschließung

Auf dem Gipfel des Rosskopfs

Der Aufstieg zum Gipfel ist leicht. Entweder schlägt man zunächst den Weg zum Sterzingerhaus (1930 m) ein und folgt von dort weiter dem Ostrücken in 40 Minuten bis zum Gipfel, oder man nähert sich dem Rosskopf von der Ochsenscharte (2176 m) her über den Westkamm in 1 Stunde. Dieser Aufstieg erfordert Trittsicherheit und Bergerfahrung. Als Kammüberschreitung bietet sich der nicht gänzlich unschwierige, jedoch markierte Übergang zu den Telfer Weißen (2588 m) in ca. 2 Stunden an.

An den Osthängen befinden sich ein Skigebiet und Möglichkeiten zum Langlauf. Die Umgebung Rosskopf ist außerdem Ausgangspunkt für verschiedene Höhenwanderwege.

Sendestandort

Die Rundfunk-Anstalt Südtirol betreibt auf dem vom Gipfel Richtung Nordosten absinkenden Kamm des Bergs die Sendestation Rosskopf, die diverse Programme (UKW-Radio und Fernsehen) ausstrahlt.

Literatur

  • Hanspaul Menara, Hannsjörg Hager: Südtiroler Kurzwanderführer. Athesia, Bozen 1981, ISBN 88-7014-217-5
  • Helmut Dumler: Südtirol 2. Gebietsführer: Gebietsführer für Wanderer und Bergsteiger durch die Gebirgswelt der südlichen Stubaier Alpen, der Texelgruppe sowie der Sarntaler Alpen, Bergverlag Rother, München 1989, ISBN 3-7633-3305-3
  Commons: Rosskopf (Stubaier Alpen)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien