unbekannter Gast
vom 20.06.2017, aktuelle Version,

Rudolf Lessky

Rudolf Lessky (* 3. Oktober 1935 in Ried im Innkreis) ist ein Österreichischer Hauptschullehrer, Musikpädagoge, Kirchenmusiker und Komponist.

Leben

Lessky absolvierte eine Ausbildung zum Hauptschullehrer und legte die Lehramtsprüfung für Musikerziehung an Hauptschulen ab. Er trägt den Titel Oberschulrat und im Jahre 1994 wurde ihm der Titel Professor verliehen. Er studierte am Bruckner-Konservatorium in Linz und gründete im Jahre 1983 die Musikhauptschule Schärding, deren Direktor er bis zum Jahre 1997 war.[1] Von 1963 bis 2003 war Lessky Chorleiter an der Stadtpfarrkirche Schärding. Dort gründete er im Jahre 1972 das Schärdinger Kammerorchester, mit dem er neben Konzerten in Österreich auch Konzertreisen ins Ausland unternahm.

Von 1988 bis 1997 war Lessky Oberösterreichischer Landesobmann der Arbeitsgemeinschaft der Musikerzieher Österreichs.

Als Komponist schuf er geistliche und weltliche Musik sowie Volksliedsätze.

Rudolf Lessky ist der Bruder von Friedrich Lessky, Vater von Gerhard Lessky und Onkel von Michael Lessky.[2]

Bibliografie

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Musikhauptschule abgerufen am 13 Juli 2014
  2. Familie Lessky in: Webpräsenz des Musiklexikons Österreich abgerufen am 13 Juli 2014