unbekannter Gast
vom 22.11.2017, aktuelle Version,

Ryan McKiernan

Vereinigte Staaten Ryan McKiernan
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Juli 1989
Geburtsort White Plains
Größe 180 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #58
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2007–2009 Des Moines Buccaneers
New Jersey Hitmen
Voltigeurs de Drummondville
2009–2010 Voltigeurs de Drummondville
Titan d’Acadie-Bathurst
2010–2014 McGill University
2014–2015 AIK Ishockey
2015–2016 EC VSV
seit 2016 Vienna Capitals

Ryan Connor McKiernan (* 27. Juli 1989 in White Plains, New York) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der ab 2015 für den Kärntner Verein EC VSV (Eishockey-Club Villacher Sportverein) in der Österreichischen Eishockey-Liga (EBEL) spielte.[1] Am 4. Juli 2016 wurde er von den Vienna Capitals verpflichtet.

Karriere

Ryan McKiernan bestritt 74 Einsätze für den Verein Des Moines Buccaneers aus Iowa in der United States Hockey League (USHL) und vier weitere für die New Jersey Hitmen in der Eastern Junior Hockey League (EJHL). Für die Voltigeurs de Drummondville aus Québec spielte er 84-mal in der Ligue de hockey junior majeur du Québec (QMJHL) und konnte dabei 2008/09 die Liga-Meisterschaft gewinnen. Als Assistenzkapitän der Titan d’Acadie-Bathurst aus New Brunswick bestritt er anschließend 33 Einsätze.

Von 2010 bis 2014 spielte er sehr erfolgreich für die McGill University im Verband Canadian Interuniversity Sport (CIS). Er verhalf dabei McGill 2011 zum ersten CIS-Meistertitel der Uni-Geschichte und wurde 2013 sowie 2014 jeweils als wertvollster Spieler der Mannschaft geehrt. In 160 Einsätzen schoss er zudem 41 Tore und erreichte 76 Torvorlagen[2].

Für die Saison 2014/15 ging er nach Europa und spielte für den schwedischen Verein AIK in der zweitklassigen Allsvenskan, mit dem er auch an der Aufstiegsrunde Kvalserien teilnahm.

2015 wurde McKiernan vom Kärntner Verein EC VSV in der EBEL verpflichtet und spielte dort ab dem 25. September. Am 27. September 2015 kam es in der Aufwärmphase vor dem Spiel gegen EC Red Bull Salzburg zu einem Zwischenfall, als McKiernan geringfügig die Mittellinie überfuhr und dabei den Salzburger Torhüter Luka Gračnar mit seinem Schläger berührte. Das Department of Player Safety (DOPS) erkannte auf „unsportliches Verhalten“ sowie „Aufhetzen durch Kontakt“ und verhängte ein Spiel Sperre, weshalb McKiernan am 2. Oktober gegen den HC Bozen aussetzen musste.[3]

Am 4. Juli 2016 wurde er bei den Vienna Capitals als Neuzugang vorgestellt.[4] Mit den Wienern kam McKiernan ins EBEL-Finale und erzielte dort das „Championship Winning Goal“ zum österreichischen Meistertitel. Insgesamt erzielte er im Laufe der Saison sieben Tore und 36 Assists.

Erfolge

  Commons: Ryan McKiernan  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. # 58 Ryan McKiernan beim EC VSV
  2. Ryan McKiernan – 2013–14 Men's Ice Hockey, McGill Athletics
  3. Zwangspausen für Rotter und McKiernan, DOPS
  4. UPC Vienna Capitals Webseite. In: www.vienna-capitals.at. Abgerufen am 6. Juli 2016.