unbekannter Gast
vom 26.10.2016, aktuelle Version,

Seiz (Gemeinde Kammern)

Seiz (Dorf)
Ortschaft
Seiz (Gemeinde Kammern) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Leoben (LN), Steiermark
Gerichtsbezirk Leoben
Pol. Gemeinde Kammern im Liesingtal  (KG Mötschendorf)
Koordinaten 47° 23′ 39″ N, 14° 56′ 0″ O
Höhe 673 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 279 (2001)
Gebäudestand 85 (2001)
Postleitzahl 8773 Kammern im Liesingtal
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 15666
Zählsprengel/ -bezirk Kammern im Liesingtal (61106 000)

Liesingtal bei TrabochKammern: Mitte rechts am Nebentaleingang Seiz
mit Am Seeanger, Reiterer, Rieger, Roth
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

f0

Seiz ist ein Dorf in der Obersteiermark und Ortschaft der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal im Bezirk Leoben der Steiermark.

Geographie

Der Ort befindet sich etwa 12 Kilometer westlich von Leoben und ist 2½ km östlich vom Gemeindehauptort Kammern entfernt. Er liegt im Liesingtal linksufrig nördlich, unweit der Liesing, auf etwa 670 m ü. A. am Fuß des Reitererkogels (953 m ü. A.), dem Westgipfel des Veitscherwalds. Südlich passiert die B113 Schoberpass Straße. Durch den Ort fließt der Seizerbach aus dem Kaisertal des Reiting-Massivs der Liesing zu.

Seiz umfasst knapp 90 Gebäude mit etwa 280 Einwohnern. Zum Ortschaftsgebiet gehört auch die Veitscher Siedlung nördlich.

Nachbarortschaften
(ohne Seeanger)
Dirnsdorf Glarsdorf
Kammern im Liesingtal
(Liesing)



Sparsbach

(Liesing)

Liesing
Trofaiacher Becken, Blick vom Gößeck südostwärts gegen Leoben- Donawitz: Mitte rechts Veitscherwald und Liesingtal, ganz rechts vorne Seiz

Infrastruktur und Bauten

Der Ort ist über die B 113 erreichbar, die Anschlussstelle der Pyhrn Autobahn A 9 ist Kammern. Im Ort zweigt die L116 Edlingerstraße nach EdlingSt. Peter-Freienstein ab.

Der Bahnhof Seiz der Rudolfsbahn (km 194,403) wurde von der ÖBB aufgelassen; nächste Haltestelle ist ebenfalls Kammern. Im Ort befindet sich die Haltestelle Seiz Rüsthaus der Postbusse von Leoben nach Kammern.

Die Ulrichskirche,[1] Filialkirche von Kammern, steht unter Denkmalschutz

Nachweise

  1. Peter Krenn: Kammern. Seiz. Kirchenführer, Verlag Sankt Peter, Salzburg 1968.