unbekannter Gast
vom 03.06.2017, aktuelle Version,

Stefan Stangl

Stefan Stangl

Stefan Stangl (2016)

Spielerinformationen
Geburtstag 20. Oktober 1991
Geburtsort Wagna, Österreich
Größe 185 cm
Position linker Verteidiger
Junioren
Jahre Station
1998–2001 SV Lebring
2001–2009 SK Sturm Graz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2012 SK Sturm Graz II 66 (7)
2011–2012 SK Sturm Graz 1 (0)
2012  SV Grödig (Leihe) 9 (0)
2012–2013 SV Horn 29 (1)
2013–2014 SC Wiener Neustadt 28 (0)
2014–2016 SK Rapid Wien 41 (5)
2016– FC Red Bull Salzburg 6 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016– Österreich 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. Mai 2017

2 Stand: 18. November 2016

Stefan Stangl (* 20. Oktober 1991 in Wagna) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Stangl begann seine Fußballerlaufbahn beim SV Lebring in der Steiermark 1998. 2001 wurde das Talent des Abwehrspielers erkannt und er wechselte in die Jugendabteilung des Bundesligisten SK Sturm Graz. Nach insgesamt acht Jahren in diversen Juniorenteams kam er 2009 zu den Amateuren der Blackies. Sein Debüt in der Regionalliga Mitte gab Stangl am 2. Juni 2009 auswärts gegen den SC Weiz, als er durchspielte und das Spiel 2:4 verloren wurde. Im Team der Sturm Amateure standen zu diesem Zeitpunkt unter anderem die späteren Nationalspieler Daniel Royer und Florian Kainz. In dieser Saison kam er auf weitere zwei Einsätze. In der darauffolgenden Saison wurde Stangl bereits 26 Mal eingesetzt und konnte gegen den FC Pasching und den zwei kleinen Derbies gegen den Grazer AK drei Tore erzielen.

2011/12 wurde er in den Kader des damals amtierenden Meisters Sturm Graz unter Trainer Franco Foda aufgenommen. Sein Pflichtspieldebüt für die erste Mannschaft gab er am 26. Juli 2011 in der UEFA Champions League-Qualifikation im Auswärtsspiel gegen den FC Sestaponi aus Georgien. Stangl wurde in der 90. Minute für Florian Kainz eingewechselt. Das Spiel im Zentral-Stadion Sestaponi endete 1:1. Daraufhin folgte das Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse. Der linke Verteidiger spielte bei der 1:2-Auswärtsniederlage gegen die Wiener Austria am 24. September 2011 durch und konnte die zwischenzeitliche Führung durch Darko Bodul mit einem Weitschuss vorbereiten. Neben einem weiteren Einsatz im ÖFB-Cup für die erste Mannschaft, hatte er in der Europa League einen Einsatz gegen AEK Athen. Zusätzlich kam Stangl bei den Amateuren in der Regionalliga Mitte zum Einsatz. In der Winterpause 2012 wechselte er für die Frühjahrssaison in die Erste Liga zum SV Grödig und kam auf neun Einsätze. Im Sommer 2013 wechselte Stangl zum SC Wiener Neustadt in die Bundesliga.[1] Im Sommer 2014 wechselte er zum SK Rapid Wien.

Zur Saison 2016/17 wechselte er zum FC Red Bull Salzburg, bei dem er einen bis Juni 2020 gültigen Vertrag erhielt.[2]

Nationalmannschaft

Im August 2016 wurde er erstmals in den Nationalkader berufen.[3]

Im November 2016 debütierte er im Nationalteam, als er in einem Testspiel gegen die Slowakei in Minute 69 für Markus Suttner eingewechselt wurde.

Erfolge

  Commons: Stefan Stangl  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Der SC Wiener Neustadt gibt die Verpflichtung von Stefan Stangl bekannt, abgerufen am 17. Juni 2013
  2. Stefan Stangl wechselt zum FC Red Bull Salzburg redbullsalzburg.at, am 1. Juli 2016, abgerufen am 1. Juli 2016
  3. Fünf Änderungen im ÖFB-Kader laola1.at, am 25. August 2016, abgerufen am 25. August 2016