Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 11.06.2019, aktuelle Version,

Stephen Werner

Vereinigte Staaten    Stephen Werner
Geburtsdatum 8. August 1984
Geburtsort Washington, D.C., USA
Größe 186 cm
Gewicht 92 kg
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2003, 3. Runde, 83. Position
Washington Capitals
Karrierestationen
2000–2002 USA Hockey National Team Development Program
2002–2006 UMass Amherst
2006–2008 Hershey Bears
South Carolina Stingrays
2008–2009 Milwaukee Admirals
2010–2011 Starbulls Rosenheim
2011–2012 Grizzly Adams Wolfsburg
2012–2014 Augsburger Panther
2014–2017 EC Graz 99ers

Stephen Werner (* 8. August 1984 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt zwischen 2014 und 2017 bei den EC Graz 99ers in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere

Stephen Werner begann seine Karriere als Eishockeyspieler im USA Hockey National Team Development Program, für das er von 2000 bis 2002 in den Juniorenligen United States Hockey League sowie North American Hockey League aktiv war. Anschließend besuchte er vier Jahre lang die UMass Amherst, für deren Eishockeymannschaft er parallel in der Hockey East spielte. Während seines Studiums wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der dritten Runde als insgesamt 83. Spieler von den Washington Capitals ausgewählt. Für deren Farmteam Hershey Bears aus der American Hockey League gab der Center gegen Ende der Saison 2005/06 sein Debüt im professionellen Eishockey. In den folgenden beiden Spielzeiten lief er parallel für die Hershey Bears in der AHL sowie deren Kooperationspartner South Carolina Stingrays in der ECHL auf. Zudem kam er im Laufe der Saison 2007/08 kam er zudem für das AHL-Team Springfield Falcons zum Einsatz. In der folgenden Spielzeit trat er für die Milwaukee Admirals in der AHL sowie die Cincinnati Cyclones in der ECHL an.

Nach einjähriger Auszeit vom Eishockey ging Werner zur Saison 2010/11 nach Deutschland, wo er einen Vertrag bei den Starbulls Rosenheim aus der 2. Eishockey-Bundesliga erhielt. Die folgende Spielzeit verbrachte der US-Amerikaner bei den Grizzly Adams Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga, ehe er zur Saison 2012/13 von deren Ligarivalen Augsburger Panther verpflichtet wurde. Zwischen 2014 und 2017 spielte er für die EC Graz 99ers in der Österreichischen Eishockey-Liga.

International

Für die USA nahm Werner an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 teil. Bei beiden Turnieren gewann er mit seiner Mannschaft die Goldmedaille. In der Spielzeit 2011/12 absolvierte er drei Länderspiele für die US-Herren-Auswahl.

Erfolge und Auszeichnungen

  • 2003 Hockey East All-Tournament Team
  • 2003 Hockey East All-Rookie Team

International

Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
DEL-Hauptrunde 3 116 24 51 75 42
DEL-Playoffs 2 6 0 0 0 2
ÖEHL-Hauptrunde 2 88 24 35 59 38
ÖEHL-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2015/16)

  Commons: Stephen Werner  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien