unbekannter Gast
vom 23.09.2017, aktuelle Version,

Toblach–Cortina

Toblach–Cortina (italienisch Dobbiaco–Cortina) ist ein Volkslanglauf zwischen Toblach im Südtiroler Pustertal und Cortina d’Ampezzo in Venetien.

Geschichte

Der Wettbewerb wird seit 1977 in der klassischen Technik ausgetragen. Die Streckenlänge des Rennens variierte dabei im Laufe der Jahre zwischen 30 und 42 km. Zur Saison 2015/16 wurde das Rennen in den Kalender der Ski Classics aufgenommen und die Strecke auf 50 km verlängert. Wegen Schneemangels konnte bei der ersten Austragung im Rahmen der Ski Classics indes nur eine Ausweichstrecke über 32 km rund um Toblach präpariert werden.[1]

Seit 2007 wird zudem ein Freistil-Rennen über 30 km ausgetragen und eine Kombinationswertung für diejenigen Athleten, die sowohl am Freistil-Rennen als auch an dem in der klassischen Technik teilnehmen, geführt.

Auf der Strecke von Toblach–Cortina wurden seit 2010 im Rahmen des Skilanglauf-Weltcups regelmäßig Verfolgungsetappen der Tour de Ski ausgetragen.

Siegerliste

Sieger in der klassischen Technik

Jahr Streckenlänge Sieger Nationalität Zeit Siegerin Nationalität Zeit
2017 50 km Tord Asle Gjerdalen Norwegen  Norwegen 2:04:59 h Kateřina Smutná Tschechien  Tschechien 2:30:32 h
2016 32 km Tord Asle Gjerdalen Norwegen  Norwegen 1:14:01 h Britta Johansson Norgren Schweden  Schweden 1:28:01 h
2015 30 km Mattia Pellegrin Italien  Italien 1:26:03 h Francesca di Sopra Italien  Italien 1:43:00 h
2014 25 km Bruno Debertolis Italien  Italien 1:04:11 h Adela Boudikova Tschechien  Tschechien 1:11:20 h
2013 42 km Florian Kostner Italien  Italien 1:46:16 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 2:16:07 h
2012 42 km Bruno Debertolis Italien  Italien 1:51:49 h Sabina Valbusa Italien  Italien 2:16:26 h
2011 42 km Dietmar Nöckler Italien  Italien 1:12:52 h Sara Pellegrini Italien  Italien 1:17:55 h
2010 42 km Marco Cattaneo Italien  Italien 1:43:57 h Veronica de Martin Pinter Italien  Italien 2:12:25 h
2009 40 km Fabio Santus Italien  Italien 1:48:41 h Elisa Grill Italien  Italien 2:03:50 h
2008 38 km Sergio Bonaldi Italien  Italien 1:31:33 h Veronica de Martin Pinter Italien  Italien 1:47:40 h
2007 42 km Maurizio Pozzi Italien  Italien 1:31:28 h Barbara Moriggl Italien  Italien 1:43:54 h
2006 42 km Maurizio Pozzi Italien  Italien 1:35:06 h Susanna Nevala Finnland  Finnland 1:49:33 h
2005 42 km Juan Jesús Gutiérrez Spanien  Spanien 1:34:17 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 1:48:33 h
2004 42 km Juan Jesús Gutiérrez Spanien  Spanien 1:37:07 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 1:49:35 h
2003 42 km Pierluigi Costantin Italien  Italien 1:43:16 h Magda Genuin Italien  Italien 1:56:27 h
2002 35 km Klaus Mariotti Italien  Italien 1:17:10 h Stephanie Santer Italien  Italien 1:25:30 h
2001 42 km Ivan Margaroli Italien  Italien 1:44:57 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 1:57:47 h
2000 40 km Maurizio Pozzi Italien  Italien 1:28:34 h Olga Kamenskaia Italien  Italien 1:39:43 h
1999 39,5 km Johann Mühlegg Spanien  Spanien 1:38:14 h Guidina dal Sasso Italien  Italien 1:49:40 h
1998 35 km Giorgio Vanzetta Italien  Italien 1:34:53 h Cristina Paluselli Italien  Italien 1:47:57 h
1997 42 km Maurilio de Zolt Italien  Italien 1:48:26 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 1:56:22 h
1996 42 km Leonardo Follis Italien  Italien 1:48:00 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 2:10:28 h
1995 42 km Faustino Bordiga Italien  Italien 1:42:21 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 1:57:15 h
1994 42 km Maurilio de Zolt Italien  Italien 1:44:06 h Elena Kalughina Russland  Russland 1:57:16 h
1993 38 km Gaudenzio Godioz Italien  Italien 1:30:57 h Tatiana Bondareva Russland  Russland 1:43:06 h
1992 38 km Silvano Barco Italien  Italien 1:29:41 h Maria Canins Italien  Italien 1:42:27 h
1991 42 km Silvano Barco Italien  Italien 1:38:49 h Maria Canins Italien  Italien 1:53:54 h
1990 kein Rennen
1989 30 km Alfred Runggaldier Italien  Italien 1:18:50 h Bice Vanzetta Italien  Italien 1:32:07 h
1988 42 km Maurilio de Zolt Italien  Italien 1:45:53 h Maria Canins Italien  Italien 2:00:59 h
1987 42 km Patrizio Deola Italien  Italien 1:42:10 h Emanuela di Centa Italien  Italien 1:59:09 h
1986 42 km Giuseppe Ploner Italien  Italien 1:41:41 h Carmen Griessmair Italien  Italien 2:37:54 h
1985 42 km Maurilio de Zolt Italien  Italien 1:30:09 h Maria Canins Italien  Italien 1:47:35 h
1984 42 km Paolo Rupil Italien  Italien 1:51:25 h Maria Canins Italien  Italien 2:03:40 h
1983 35 km Giorgio Vanzetta Italien  Italien 1:32:46 h Carmen Griessmair Italien  Italien 2:11:54 h
1982 35 km Walter Mayer Osterreich  Österreich 1:32:07 h Silvia Giaccone Italien  Italien 1:56:04 h
1981 35 km Maurilio de Zolt Italien  Italien 1:30:13 h Maria Canins Italien  Italien 1:44:24 h
1980 35 km Oswald Rehmann Italien  Italien 1:40:20 h Maria Canins Italien  Italien 1:54:55 h
1979 35 km Dario Bellodis Italien  Italien 1:34:42 h Barbara Stöckl Osterreich  Österreich 1:56:48 h
1978 35 km Walter Mayer Osterreich  Österreich 1:53:26 h Katherina Glasl 2:20:33 h
1977 30 km Maurilio de Zolt Italien  Italien 1:25:06 h Carla Dimai Italien  Italien 2:05:56 h

Sieger des Freistil-Rennens

Jahr Streckenlänge Sieger Nationalität Zeit Siegerin Nationalität Zeit
2017 30 km Thomas Bing Deutschland  Deutschland 1:13:13 h Heli Heiskanen Finnland  Finnland 1:26:43 h
2016 32 km Enrico Nizzi Italien  Italien 1:11:56 h Antonella Confortola Italien  Italien 1:16:45 h
2015 30 km Tim Tscharnke Deutschland  Deutschland 1:19:12 h Natalja Sernowa Russland  Russland 1:27:36 h
2014 30 km Thomas Moriggl Italien  Italien 1:19:20 h Natalja Sernowa Russland  Russland 1:27:26 h
2013 30 km Hannes Dotzler Deutschland  Deutschland 1:25:45 h Simonetta Carbogno Italien  Italien 1:47:10 h
2012 30 km Alan Martinelli Italien  Italien 1:20:02 h Sara Pellegrini Italien  Italien 1:25:25 h
2011 30 km Bruno Debertolis Italien  Italien 1:37:10 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 2:03:03 h
2010 30 km Luca De Manincor Italien  Italien 1:19:58 h Clara Bettega Italien  Italien 1:31:54 h
2009 30 km Luca Orlandi Italien  Italien 1:28:57 h Silvia Rupil Italien  Italien 1:46:04 h
2008 30 km Daniele Zorzi Italien  Italien 1:46:19 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 1:58:22 h
2007 30 km Renato Pasini Italien  Italien 1:25:09 h Valentina Bachmann Italien  Italien 1:41:14 h

Sieger der Kombinationswertung

Jahr Kum. Streckenlänge Sieger Nationalität Kum. Zeit Siegerin Nationalität Kum. Zeit
2017 80 km Chris Jespersen Norwegen  Norwegen 3:25:44 h Heli Heiskanen Finnland  Finnland 4:00:27 h
2016 64 km Valentin Devjatiarov Russland  Russland 2:42:59 h Walentyna Schewtschenko Ukraine  Ukraine 2:53:47 h
2015 60 km Mirco Bertolina Italien  Italien 2:47:50 h Aurelia Korthauer Deutschland  Deutschland 3:36:33 h
2014 55 km Riccardo Mich Italien  Italien 2:24:58 h Chiara Caminada Italien  Italien 3:00:21 h
2013 72 km Bruno Carrara Italien  Italien 3:16:12 h Aurelia Korthauer Deutschland  Deutschland 4:06:32 h
2012 72 km Alan Martinelli Italien  Italien 3:14:43 h Sabina Valbusa Italien  Italien 3:43:56 h
2011 72 km Reinhard Kargruber Italien  Italien 2:57:39 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 3:28:58 h
2010 72 km Reinhard Kargruber Italien  Italien 3:20:26 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 3:50:21 h
2009 70 km Andreas Mose Deutschland  Deutschland 3:38:02 h Veronica De Martin Pinter Italien  Italien 3:58:57 h
2008 68 km Alfio Di Gregorio Italien  Italien 3:25:52 h Eugenia Bitchougova Russland  Russland 3:47:06 h
2007 72 km Michele Benamati Italien  Italien 3:18:17 h Veronica De Martin Pinter Italien  Italien 3:35:32 h

Einzelnachweise

  1. Tord Asle Gjerdalen and Britta Johansson Norgren wins Toblach–Cortina! [sic!], vismaskiclassics.com vom 13. Februar 2016 (engl.), abgerufen am 15. Februar 2016.