Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 21.05.2019, aktuelle Version,

Valerie Bolzano

Valerie Bolzano (* 1968 in Innsbruck) ist eine österreichische Schauspielerin und Kabarettistin.

Leben

Bolzano besuchte von 1990 bis 1994 die Graumanntheaterschule für Schauspiel in Wien. Bereits 1993 übernahm sie erste Rollen beim Theater, vorrangig unter der Regie von Andy Hallwaxx. 1999 und 2000 absolvierte sie einen Workshop für Improvisation bei Keith Johnstone, 2000 zudem bei Randy Dickson. Am 22. November 2000 legte sie die Reifeprüfung für Schauspiel ab. 2001 nahm sie an Ausbildungen bei M. K. Lewis in Los Angeles unter Leitung von Jeff Hogan, Sam Christensen und Rae Allen teil.

2005 spielte sie sich selbst bei den Wissenschaftscomedy-Sendungen Genial daneben – Die Comedy Arena und Absolut genial. Seit Sommer 2008 hat Bolzano ein festes Engagement an der BücherBühne Riedstadt.

2012 übernahm sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Vince Ebert (den sie beim Quatsch Comedy Club kennenlernte)[1][2] und Eckart von Hirschhausen die Moderation der Sendung Der dritte Bildungsweg.[3]

Bühne

Theater

  • 1993: Hokuspokus von Curt Goetz (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 1993: Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter von Fritz von Herzmanovsky-Orlando (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 1994: Mandragola von Niccolò Machiavelli (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 1994: Exzellenzen ausstopfen – ein Unfug von Fritz von Herzmanovsky-Orlando (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 1995: Was der Butler sah von Joe Orton (Regie: Andy Hallwax)
  • 1995: The Admiral of Orion von Jay Blegdon, Grange Hall, Maine (Regie: Jay Blegdon)
  • 1995: Little Shop of Horrors, Musical, Grange Hall, Maine (Regie: Dana Parker)
  • 2000: Vivaldi Al Dente von Andy Hallwaxx für den Musikverein Wien
  • 2001–2003: Golliwogg's Party mit der Vienna Clarinet Connection (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 2001–2005: Kleinbritannien Dinner&Crime (Regie: Wolfgang Rupert Muhr)
  • 2004: Hinter Gitti von Barbara Spitz und Andy Hallwaxx (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 2004: Produktion für Wien ist andersrum im dietheater Künstlerhaus
  • August 2006–2008 Bei Verlobung Mord und Mord an Bord für Dinnerkrimi (Regie: Pia Thimon)
  • seit Sommer 2008 bei der BüchnerBühne Riedstadt

Kabarett

  • 1996–1998: Frauen jenseits des Nervenzusammenbruchs von Bolzano & Maleh (Regie: Andy Hallwaxx)
  • 1998–2000: Space Girls von Bolzano & Maleh (Regie: Andy Hallwaxx)
  • seit 2003: freaky nylons, Comedy mit Anna Scheidl, Angelika Niedetzky und Sonja Muchitsch (Regie: Andy Hallwaxx)

Filmografie

Film

Fernsehen

Einzelnachweise

  1. Krebs, Ralf Löhr: Stadtgespräche aus Frankfurt am Main. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 8. Oktober 2014, ISBN 978-3839216330 (Abgerufen am 31. März 2015).
  2. Der rote Faden: Vince Ebert. In: Frankfurter Neue Presse. 6. Dezember 2014. Abgerufen am 1. April 2015.
  3. Vince Ebert – Interview zum 3. Bildungsweg. In: starshoch2.de. 27. Juli 2012. Archiviert vom Original am 2. April 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.starshoch2.de Abgerufen am 1. April 2015.