unbekannter Gast
vom 02.03.2014, aktuelle Version,

Widdersberg (Kalkkögel)

Widdersberg
Der Widdersberg von Osten, rechts davon der Hoadl

Der Widdersberg von Osten, rechts davon der Hoadl

Höhe 2327 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Kalkkögel, Stubaier Alpen
Dominanz 0,6 km Malgrubenspitze
Schartenhöhe 65 m Widdersbergsattel
Koordinaten 47° 10′ 47″ N, 11° 17′ 53″ O
Widdersberg (Kalkkögel) (Tirol)
Widdersberg (Kalkkögel)

Gestein Hauptdolomit
Alter des Gesteins Norium
Normalweg Südflanke

Der Widdersberg ist ein 2327 m ü. A. hoher Gipfel in den Kalkkögeln in den Stubaier Alpen. Der Gipfel im Bereich der Axamer Lizum ist der Malgrubenspitze (2571 m) nördlich vorgelagert und von dieser durch den Widdersbergsattel (2262 m) getrennt.

Der Widdersberg hat zwei Gesichter: Während er nach Norden hin in steilen aus Dolomitgestein bestehenden Felsstufen (Hörzingwand) abfällt, zieht nach Südosten in das Lizumer Kar ein sanfter Wiesenhang hinab.

Vom Widdersbergsattel, der vom Lizumer Kar, vom Hochtennboden oder von der Lizumer Grube her erreichbar ist, ist der Berg unschwierig in 15 Minuten zu ersteigen. Durch die Nordwand führen einige Kletterrouten, so die Huber Reinalter-Route (V- der UIAA-Skala), die Putana (V) oder der Westriss (VI-).[1] Im Winter ist der Widdersberg ein beliebter Skitourengipfel.

Einzelnachweise

  1. Heinrich und Walter Klier, Alpenvereinsführer Stubaier Alpen, Bergverlag Rother, 10. Auflage, München 1988. ISBN 3-7633-1252-8, S. 498.