Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

30 Jahre VIER PFOTEN#

Sondermarke#

Briefmarke, 30 Jahre VIER PFOTEN
© Österreichische Post

Mehr Menschlichkeit für Tiere#

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN feiert 2018 ihr 30-jähriges Bestehen. Den jahrzehntelangen Einsatz für das Wohl der Tiere würdigt die Österreichische Post AG mit einer Sondermarke.

1988 wurde VIER PFOTEN vom Österreicher Heli Dungler gegründet. Noch heute hat die internationale Organisation ihren Hauptsitz in Österreich, fünfzehn Niederlassungen weltweit sorgen für rasche Hilfe vor Ort. VIER PFOTEN hilft Tieren weltweit und setzt sich mit nachhaltigen Projekten für den Tierschutz ein. Mittels Aufklärungsarbeit und Kampagnen möchte die Organisation das Wohl der Tiere in das Bewusstsein der Menschen rücken. In Kooperation mit Experten werden konstruktive Lösungsmodelle entwickelt und mithilfe von Spenden und Patenschaften finanziert.

Respekt, Mitgefühl und Verständnis#

Der Schwerpunkt der Arbeit von VIER PFOTEN liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen. Dazu zählen Heimtiere und Nutztiere, aber auch streunende Hunde und Katzen. Auch Wildtiere wie Bären oder Großkatzen, die nicht artgemäß gehalten werden, sind im Fokus der Tierschützer. So wurde 1998 im niederösterreichischen Arbesbach der „BÄRENWALD“ gegründet, ein Bärenschutzzentrum, in dem ehemalige Zirkusbären oder Bären, die in Gefangenschaft gehalten wurden, lebenslang ein artgemäßes Zuhause finden. In Südafrika bietet das Großkatzenrefugium „LIONSROCK“ Lebensraum für Löwen, Tiger, Leoparden und Geparden, die in winzigen Zoogehegen dahinvegetieren mussten oder zum Abschuss für Trophäenjäger vorgesehen waren. In Kenia kümmert sich die mobile Tierambulanz im Tsavo-Nationalpark um verletzte Tiere und verwaiste Elefantenkinder. In der „Waldschule“ in Borneo lernen junge verwaiste Orang-Utans alles, was sie zum Überleben brauchen. Im südostasiatischen Myanmar werden im Elefantenschutzzentrum „ELEPHANTS LAKE“ ehemalige Arbeitselefanten oder verwaiste Jungtiere auf ein Leben in Freiheit vorbereitet.

Das Motiv der Sondermarke zeigt den Braunbären Erich. Er fand 2015 gemeinsam mit seiner Mutter und seiner Schwester im BÄRENWALD in Arbesbach ein neues Zuhause, nachdem die Bären zuvor in einem 2012 behördlich geschlossenen Tierpark in Oberösterreich ein trauriges Dasein gefristet hatten.