unbekannter Gast

Tag der Briefmarke 2018#

Die Briefmarke zur Förderung der Philatelie#

Sondermarke und Kleinbogen#

Briefmarke, Tag der Briefmarke 2018
© Österreichische Post

Kleinbogen, Tag der Briefmarke 2018
© Österreichische Post

Die diesjährige Marke zum Tag der Briefmarke 2018 ist dem Bundesland Kärnten gewidmet und zeigt Impressionen rund um den Wörthersee.

Alljährlich gibt die Österreichische Post AG eine Sondermarke zum Tag der Briefmarke heraus, deren Zuschlag von 1,44 Euro der Förderung der Philatelie zugutekommt. Seit 2010 widmete sich jedes Jahr ein anderes österreichisches Bundesland dem Thema dieser Briefmarke – 2018 schließt Kärnten die philatelistische Rundreise durch das Land ab. Die diesjährige Sondermarke zeigt kulturelle Highlights und touristische Attraktionen Kärntens. Anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Landeshauptstadt Klagenfurt“ zieren bekannte Klagenfurter Sehenswürdigkeiten wie das Wörtherseemandl, der Lindwurm oder das Landhaus den Rand des Kleinbogens. Die Marke wird am 25. Mai im Rahmen der ÖVEBRIA 2018 in Klagenfurt ihren Ersttag haben.

Kärntner Impressionen#

Der Wörthersee ist durch seine abwechslungsreiche Natur und reizvolle Landschaft eine der beliebtesten Tourismusregionen Österreichs. Der größte See Kärntens ist ein Relikt aus der Eiszeit und verdankt seinen Namen dem Ort Maria Wörth, der auf einer Halbinsel am Südufer des Sees liegt. Auf dem höchsten Punkt der Halbinsel liegt die malerische spätgotische Wallfahrtskirche, die den Heiligen Primus und Felicianus geweiht ist. Im Inneren der Kirche dominieren der Hochaltar mit dem Gnadenbild der Muttergottes sowie die prachtvolle barocke Kanzel. Teil der Kirchenanlage ist auch die kleinere Winter- oder Rosenkranzkirche etwas unterhalb der Pfarrkirche, die berühmt für ihr Marienglasfenster und die romanischen Fresken ist.

Einen hervorragenden Rundblick auf den See bietet der moderne, 100 Meter hohe Sende- und Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel. 2013 wurde das spektakuläre Gebäude aus Holz und Stahl errichtet, der Entwurf stammt von den Klagenfurter Architekten Markus Klaura und Dietmar Kaden. Mit dem letzten Schraubendampfer Österreichs, der DS Thalia, kann man eine nostalgische Ausflugsfahrt machen – ein außergewöhnliches Ereignis! Das Flaggschiff der Wörtherseeschifffahrt wurde 1909 gebaut und erlebte 1988 nach umfassenden Restaurierungsarbeiten seinen zweiten Stapellauf.