Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht vollkommen anonym nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. ACHTUNG: Wir können an Sie nur eine Antwort senden, wenn Sie ihre Mail Adresse mitschicken, die wir sonst nicht kennen!
unbekannter Gast

Ausstellungen in Niederösterreich (Auswahl) - aktuell & Vorschau#

Zurück zur Hauptseite Museen

Beachten Sie auch:
--> Ausstellungen in Wien - aktuell & Vorschau



Die Kunstmeile Krems erstreckt sich auf einer fußläufigen Entfernung von 1,6 km (= 1 Meile) vom Minoritenplatz in Stein über den Museumsplatz bis zum Dominikanerplatz in der Altstadt von Krems. Sie umfasst mit Forum Frohner, Klangraum Krems Minoritenkirche, Kunsthalle Krems, Landesgalerie Niederösterreich, Karikaturmuseum Krems, Artothek Niederösterreich, museumkrems und Dominikanerkirche acht Kerninstitutionen. Dazu kommen zahlreiche Kulturpartner. 2022 feiert das Forum Frohner sein 15-jähriges Bestehen. Die Artothek Niederösterreich wird 20 Jahre alt. Das museumkrems ist seit 130 Jahren im ehemaligen Dominikanerkloster am Körnermarkt beheimatet.

Foto: Christian Redtenbacher

Das Karikaturmuseum Krems ist Österreichs einziges Museum für Karikatur, Bildsatire, Cartoon, Comic und Graphic Novel. Neben der Dauerpräsentation des Werkes von Manfred Deix und dem IRONIMUS-Kabinett, das Themen der politischen Karikatur gewidmet ist, werden jährlich Wechselausstellungen präsentiert.



Bis 23. Juni 2024
Erwin Moser: Fantastische Geschichten


Bis 30. Juni 2024
Wolfgang Ammer: Dialog mit der Welt


17. Februar 2024 bis 2. Februar 2025
I love Deix


17. Februar 2024 bis 2. Februar 2025
Manfred Deix trifft Werner Berg


13. Juli 2024 bis 29. Juni 2025
Gezeichnete Geschichte


13. Juli 2024 bis 29. Juni 2025
Hier kommt Barth!
Simpsons Cartoon Art aus der Sammlung William Heeter und Kristi Correa


13. Juli 2024 bis 29. Juni 2025
Familienspecial: Volle Energie voraus!


Foto: Faruk Pinjo

Die Kunsthalle Krems ist das internationale Ausstellungshaus für aktuelle Kunst in Niederösterreich. Gezeigt wird Kunst seit 1945, wobei der Schwerpunkt auf das Zeitgenössische gelegt wird. Die mediale Ausrichtung reicht von den klassischen Disziplinen wie Malerei, Zeichnung und Skulptur über Fotografie, Video, Film und Performance bis zu Installation und anderen konzeptuellen sowie neumedialen Disziplinen. Seit 2017 dient die Dominikanerkirche als zusätzlicher Ausstellungsort, wodurch die Kunstmeile Krems bereits vor dem Steiner Tor beginnt und sich über das Kremser Tor hinaus in die Steiner Landstraße erstreckt. Der Schwerpunkt liegt dort auf raumbezogenen Projekten in der gotischen Sakralarchitektur.

Bis 1. April 2024
7 Todsünden. Aktuelle Kommentare

Nathalie Djurberg und Hans Berg zeigen eine Videoarbeit über die dämonische Völlerei. Nedko Solakov schafft sieben Zeichnungen und verschleiert ihren Inhalt. Dan Perjovschi markiert mit seinen pointierten Zeichnungen und Gedanken die Zentrale Halle. Teresa Margolles präsentiert ein mit Autofensterglasscherben besticktes Abendkleid als ikonisches Relikt für Gewalt, Mord und Trauer. Jonathan Meeses malerische Bildwelten sind üppig beladen, ein rasender Rausch der Sinne. Herta Müller zeigt einen Zyklus ihrer narrativen Bildcollagen zu allen sieben Sünden. Sieben Autor:innen, unter anderem Juri Andruchowytsch, Noémi Kiss und Ana Marwan, verfassten literarische Texte zu jeder Sünde für den Katalog.


20. April bis 22. September 2024
Candice Breitz: Whiteface


27. April bis 22. September 2024
Thomas J Price: Matter of Place


12. Oktober 2024 bis 23. März 2025
Anna und Bernhard Blume: Ver-rückte Welt


12. Oktober 2024 bis 23. März 2025
Gabriele Engelhardt: Kremser Berge


Foto: Christian Redtenbacher
Das Forum Frohner ist eine Plattform für Ausstellungen und Veranstaltungen, die den lebendigen Diskurs ins Zentrum stellt. Das Werk Adolf Frohners bildet den Ausgangspunkt und wird in wechselnden Präsentationen mit zeitgleichen nationalen und internationalen Positionen sowie Aspekten der Gegenwartskunst in Beziehung gesetzt.



Bis 1. April 2024
Zens trifft Frohner: Und der Tod lacht mit


25. Mai bis 20. Oktober 2024
DIALOGE: Adolf Frohner und seine SchülerInnen I


9. November 2024 bis 6. April 2025
KONFRONTATIONEN: Adolf Frohner und seine SchülerInnen II


Foto: (c) Landesgalerie NÖ

Die Landesgalerie Niederösterreich verbindet die Bestände der Landessammlungen Niederösterreich mit wichtigen Privatkollektionen und reagiert mit Themen- und Personalausstellungen auf Fragen der Gegenwart. Die Architektur des Büros marte.marte ist ein Baukörper mit quadratischer Grundfläche und 20 Meter Höhe. Das Dach ist mit 7200 Metallschindeln gedeckt. Auf fünf Ebenen stehen 3000 m² Ausstellungsfläche zur Verfügung.



Bis 24. März 2024
ANGELA GLAJCAR: Traumfänger


Bis 14. April 2024
HERWIG ZENS: Keine Zeit


Bis 14. April 2024
Franka Lechner: Würdigungspreisträgerin 2023


9. März bis 1. April 2024
UNTERWEGS: Reise in die Sammlung


13. April 2024 b is 16. Februar 2025
ELFRIEDE MEJCHAR. Genzgängerin der Fotografie


4. Mai bis 10. November 2024
MONOCOLOR: immersives Raum- und Klangerlebnis


25. Mai 2024 bis 2. März 2025
CLAIRE MORGAN: Rauminstallation


30. November 2024 bis 21. April 2025
NÖ WÜRDIGUNGSPREIS 2024


Homepage der Kunstmeile Krems



Foto Theo Kust

Museum Niederösterreich, St.Pölten







Ausstellungsort: Haus der Geschichte

2. März 2024 bis 2. Februar 2025
Auf der Flucht. 25 Objekte erzählen


Ausstellungsort: Haus für Natur

23. März 2024 bis 9. Februar 2025
Tierisch mobil! Natur in Bewegung


Homepage



Bild '2024 Stadtmuseum Klost'

Stadtmuseum Klosterneuburg





2. März bis 26. Mai 2024
Coverkünstler

Die Ausstellung präsentiert Werke von KünsterInnen, die 2021-2023 das Cover des Amtsblattes Klosterneuburg gestaltet haben:
1. bis 24. März: Manuel Horak, Paul Landerl, Georg Rülicke, Anna Makarevych
6. bis 28. April: Ingo Eisenhut, Manuel Griebler, Peter Hoch, Sona Kharmandikian
9. bis 26. Mai: Cornelia Caufmann, Verena Crow, Ilse Schöttner, Werner Szendi

Homepage



(c) Stift Klosterneuburg

Stift Klosterneuburg





21.März bis 1. September 2024
Fotokunst in der Vinothek – Hans Kogler


26. April bis 15. November 2024
Wir Schwestern. Die vergessenen Chorfrauen von Klosterneuburg

Das 1133 gegründete Stift Klosterneuburg war ein Doppelkloster. Neben dem Chorherrenstift bestand bis 1568 ein Augustiner-Chorfrauenstift. In der Gemeinschaft lebten junge Frauen, adelige Witwen, temporär auch Ehefrauen. Der Konvent war für die Erziehung von Mädchen zuständig. Die Jahresausstellung 2024 zeigt seinen Alltag und seine Feste.


24. Oktober 2024 bis 6. Jänner 2025
Fotokunst in der Vinothek – Harald Woschitz




Alle Angaben ohne Gewähr

Redaktion: hmw