Aich (Steiermark)

Aich
Wappen von Aich
Aich (Steiermark) (Österreich)
Aich (Steiermark)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Liezen
Kfz-Kennzeichen: GB
Fläche: 24,37 km²
Koordinaten: 47° 25′ N, 13° 49′ O47.41944444444413.818333333333694Koordinaten: 47° 25′ 10″ N, 13° 49′ 6″ O
Höhe: 694 m ü. A.
Einwohner: 926 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 38 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8966
Vorwahl: 03686
Gemeindekennziffer: 6 12 02
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Aich 8
8966 Aich
Website: www.aich.at
Politik
Bürgermeister: Franz Danklmaier (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(9 Mitglieder)
6
1
1
1
Von 9 Sitzen entfallen auf:
  • ÖVP: 6
  • Bürgerliste Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel: 1
  • SPÖ: 1
  • FPÖ: 1
Lage der Gemeinde Aich im Bezirk Liezen
Aich Gössenberg Gröbming Großsölk Haus Kleinsölk Michaelerberg Mitterberg Niederöblarn Öblarn Pichl-Preunegg Pruggern Ramsau am Dachstein Rohrmoos-Untertal Sankt Martin am Grimming Sankt Nikolai im Sölktal Schladming Steiermark Bezirk LiezenLage der Gemeinde Aich (Steiermark) in der Expositur Gröbing (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Aich (auch Aich-Assach) ist eine Gemeinde mit 926 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) in der Steiermark und liegt im Ennstal (Gerichtsbezirk Schladming).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Aich liegt in der Expositur Gröbming im Bezirk Liezen im österreichischen Bundesland Steiermark.

Katastralgemeinden sind Aich und Assach. Es besteht eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Gemeinde Gössenberg.

Geschichte

Die Aufhebung der Grundherrschaften erfolgte 1848. Die Ortsgemeinde Aich als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.

Politik

Bürgermeister ist Franz Danklmaier (ÖVP). Der Gemeinderat setzt sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen: 6 ÖVP, 1 Bürgerliste Horst Schupfer, 1 SPÖ, 1 FPÖ

Wappen

Das am 1 Juni 1986 verliehen Wappen, gibt mit den Pfahl einen Hinweis auf das mittelalterliche Landgericht in Aich, die drei goldenen Kugeln versinnbildlichen den Pfarrpatron, den Hl. Nikolaus und das Eichenlaub weisen auf den Namen Aich.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Weblinks

 Commons: Aich, Styria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien