Rosanna

Dieser Artikel behandelt den Gebirgsbach in Tirol; zu Personen namens Rosanna siehe Rosanna (Vorname).
Rosanna
Die Rosanna bei St. Anton am Arlberg

Die Rosanna bei St. Anton am ArlbergVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Grenze Tirol/Vorarlberg, Osterreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Sanna → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle in der Verwallgruppe nahe dem MuttenjochVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Zusammenfluss in der Gemeinde Tobadill mit der Trisanna zur Sanna47.117510.491666666667Koordinaten: 47° 7′ 3″ N, 10° 29′ 30″ O
47° 7′ 3″ N, 10° 29′ 30″ O47.117510.491666666667
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 42,2 km[1]Vorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt
Durchflossene Stauseen Verwallsee

Die Rosanna ist ein Gebirgsbach, der in der Verwallgruppe nahe dem Muttenjoch entspringt. Sie fließt im Grenzgebiet von Tirol und Vorarlberg durch das Verwalltal und erreicht bei St. Anton am Arlberg das Stanzer Tal. Bei der Einmündung des Paznauns in das Stanzer Tal vereinigt sich die Rosanna mit der Trisanna zur Sanna (auf Gemeindegebiet Tobadill), und diese mündet in Landeck in den Inn. Die Rosanna hat eine stationierte Länge von 42,15 km.

Oberhalb St. Anton ist der Bach zum Verwallsee künstlich aufgestaut. Dieser See dient der Regulierung des Baches zum Schutz vor Hochwasser und gleichzeitig der Energiegewinnung.

Einzelnachweise

  1. Eintrag zu Rosanna in: Austria-Forum, dem österreichischen Wissensnetz – online  (auf AEIOU)