Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Österreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund, ÖAAB#

früher Österreichischer Arbeiter- und Angestelltenbund


Der Österreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund (ÖAAB, früher "Österreichischer Arbeiter- und Angestelltenbund") wurde 1945 von Leopold Kunschak, Lois Weinberger und anderen gegründet und ist die Arbeitnehmerorganisation der Österreichischen Volkspartei (ÖVP).

Der ÖAAB ist einer der 3 Bünde - Österreichischer Bauernbund (ÖBB), Österreichischer Wirtschaftsbund (ÖWB), Österreichischer Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund (ÖAAB) -, aus denen sich neben anderen Teilorganisationen die ÖVP zusammensetzt.
(Mitgliederzahl 2011: ca 250.000; alle Mitglieder des ÖAAB sind gleichzeitig auch Mitglieder der ÖVP)


Obleute:

Lois Weinberger1945–1960
Alfred Maleta1960–1971
Alois Mock1971–1978
Herbert Kohlmaier1978–1987
Robert Lichal1987–1991
Josef Höchtl1991–1997
Werner Fasslabend1997–2003
Fritz Neugebauer2003–2009
Michael Spindelegger2009–2011
Johanna Mikl-Leitnerseit Mai 2011

Publikationen#

  • Monatszeitung "Freiheit" (gegründet 1946)

Weiterführendes#

Literatur#

  • W. Schwimmer und E. Klinger, Die christlichen Gewerkschaften, 1975
  • J. Kunz und R. Prantner, L. Kunschak, 1993