unbekannter Gast
vom 17.03.2018, aktuelle Version,

Österreichberg

Österreichberg

f1

Höhe 1267 m ü. A.
Lage Fritztal, Land Salzburg
Gebirge Gerzkopf, Fritztaler Berge, Salzburger Schieferalpen
Dominanz 0,9 km Südausläufer der Platten
Schartenhöhe 181 m Halm
Koordinaten 47° 26′ 18″ N, 13° 22′ 34″ O
Österreichberg (Land Salzburg)
Österreichberg
Typ Vorberg
Gestein Werfener Schichten (Sandstein und Quarzit)[1]
Alter des Gesteins Untertrias (ca. 250 Mio. Jahre)
Erschließung Gipfel unzugänglich

Der Österreichberg ist eine 1267 m ü. A. hohe Kuppe im Pongau im Land Salzburg, Oberösterreich, zwischen Tennengebirge und Dachsteinmassiv.

Lage und Landschaft

Der Österreichberg liegt im Fritztal, der Verbindung zwischen Salzachpongau und Ennspongau, bei Niedernfritz. Das Fritztal verläuft hier West–Ost, nach Nordosten zweigt das Tal des St.-Martinbachs ab, das dann in das Lammertal leitet. Der Berg erhebt sich etwa 500 Meter über das Tal. Er ist ein Vorberg des Gerzkopfes, der selbst ein Vorberg des Dachsteinmassivs bei der Bischofsmütze ist, aber zu den Salzburger Schieferalpen, nicht den Kalkalpen zählt, zu denen Tennengebirge und Dachstein gehören. Geologisch ist er Teil der Werfener Schichten, gehört also zum System der Kalkalpen (Alpiner Buntsandstein und Werfener Quarzit, teils Werfener Schiefer und Werfener Kalk).[1] Beide Systeme bauen die charakteristischen runden Kuppen der inneralpinen Salzburger Gras- und Waldberge auf.

Niedernfritz liegt im Südwesten des Berges, westlich im Tal Sonnberg und Nasenrotte, nordwestlich am Hang Buchseitberg, am Fuß des Gerzkofps nordöstlich Oberstein und südöstlich Gasthofberg. Zwischen diesen beiden letzteren Ortschaften verläuft ein 1086 m ü. A. Meter hoher Sattel (Ortslagen Scharten und Halm), der den Österreichberg mit dem Gerzkopfstock verbindet.

Der nördliche Vorklapf des Österreichbergs gegen St. Martin heißt Palfen (1091 m ü. A., Palfen ‚Fels‘).

Zum Namen

Der Berg ist schon im frühen 19. Jahrhundert als Oestereicher Berg oder Oestereicher Kopf verzeichnet (Franziszeische Landesaufnahme).[2]

Routen und Kaiserdenkmal

Am Südosthang auf einem Forstweg (Österreichbergweg Nr. 75) und über den Sattel beim Halmgut verläuft ein leichter Spazierweg als Rundwanderweg. Der Zugang ist von Niedernfritz-Einweg, vom Gasthofgut (Raststätte A10), dem Gasthof Sieberer bei Eben oder St. Martin-Oberstein möglich.[3] Zum Gipfel selbst führt kein Weg.

Am Vorgipfel Palfen steht ein Kaiser-Franz-Joseph-Denkmal. Man erreicht es ebenfalls leicht vom Schartengut.[4]

Einzelnachweise

  1. 1 2 Nr. 99 und 101 auf Geologische Karte der Republik Österreich (GKÖ), Blatt 126; nur der Fuß am Gasthofberg ist schon Grauwackenzone
  2. Franziszeische Landesaufnahme, auf mapire.eu (gezoomter Link); respektive Franziszäischer Kataster 1817–1861 (Layer online bei SAGIS);
    Der Name ist also alt. Er bezieht sich vielleicht auf die Besitzungen des seinerzeit schon zu Österreich gehörigen Stiftes Admont im Fürsterzbistum Salzburg, oder darauf, dass man aus dem Salzburger Innergebirg kommend beiderseits des Berges in die Habsburgermonarchie gelangte, nach Norden in das kaiserlichen Salzkammergut als Teil Österreichs ob der Enns, nach Süden in die innerösterreichischen Herzogtümer Steyer oder Kärnten.
  3. Rund um den Österreichberg, Tourdaten auf bergfex.at.
    Österreichberg 1267m, Tourdaten auf outdooractive.com.
  4. St.Martin - Kaiserdenkmal / Wander Tour, Tourdaten auf alpintouren.com.