Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.03.2020, aktuelle Version,

Österreichische Eishockey-Meisterschaft 1932/33

Österreichische Meisterschaft
◄ vorherige Saison 1932/33 nächste ►
Meister: Wiener Eislauf-Verein
Absteiger: Wiener AC
• 1. Klasse  |  Provinz ↓  |  2. Klasse ↓↓

Die Saison 1932/33 war die 11. Austragung der österreichischen Eishockey-Meisterschaft, die vom ÖEHV organisiert wurde. Die Österreichische Meisterschaft gewann kampflos der Wiener Eislauf-Verein, der zudem Wiener Meister wurde. Die erste Provinzmeisterschaft gewann der Innsbrucker EV.

Österreichische Meisterschaft

Die Österreichische Meisterschaft 1933 sollte in einem Herausforderungsspiel zwischen dem Provinz- und dem Wiener Meister entschieden werden. Aufgrund von ungünstigen Wetterbedingungen hatte der Innsbrucker EV keine Trainings- und Spielmöglichkeit, so dass dieser seine Herausforderung zurückzog und der Wiener Eislauf-Verein daher zum Meister der Saison 1932/33 erklärt wurde.

Wiener Meisterschaft

1. Klasse

Für die Meisterschaft 1932/33 standen vier Vereine aus den Ergebnissen des Vorjahrs fest. Der verbleibende Startplatz wurde in zwei Spielen zwischen dem Mödlinger Eislauf Club und dem Sportclub Hakoah am 5. und 10. Dezember 1932 ausgespielt. Der Mödlinger EC erkämpfte sich den freien Platz in der 1. Klasse der Meisterschaft.

Der Pötzleinsdorfer Sport Klub (PSK) wurde im November 1932 in Eishockey Klub Engelmann (EK Engelmann) umbenannt.

Datum Spielort Mannschaften Ergebnis Drittel Zuschauer
14. Dezember 1932 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Wiener Eislauf-Verein – EK Engelmann 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) 3000
14. Dezember 1932 Mödling, Kunsteisbahn Mödlinger EC – HC Währing 0:5 (0:1, 0:2, 0:2)
16. Dezember 1932 Wien, Engelmann-Platz EK Engelmann – Wiener AC 6:0 (0:0, 4:0, 2:0) 200
17. Dezember 1932 Mödling, Kunsteisbahn Wiener Eislauf-Verein – Mödlinger EC 4:2 (1:1, 2:0, 1:1)
21. Dezember 1932 Wien, Engelmann-Platz EK Engelmann – Mödling 4:0 (0:0, 1:0, 3:0) 600
21. Dezember 1932 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz HC Währing – Wiener AC 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)
23. Dezember 1932 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Wiener Eislauf-Verein – Wiener AC 7:0 (3:0, 2:0, 2:0) 150
23. Dezember 1932 Wien, Engelmann-Platz EK Engelmann – HC Währing 0:0 (0:0, 0:0, 0:0) 600
28. Dezember 1932 Mödling, Kunsteisbahn Mödlinger EC – Wiener AC 3:0 (2:0, 1:0, 0:0) 250
11. Januar 1933 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Wiener Eislauf-Verein – Wiener AC 3:2 (1:0, 0:2, 2:0) 150
13. Januar 1933 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Wiener Eislauf-Verein – Mödlinger EC 5:0 (2:0, 1:0, 2:0)
13. Januar 1933 Wien, Engelmann-Platz EK Engelmann – Wiener AC 7:0 (4:0, 2:0, 1:0)
16. Januar 1933 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Wiener Eislauf-Verein – HC Währing 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)
20. Januar 1933 Wien, Engelmann-Platz Wiener Eislauf-Verein – EK Engelmann 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)
25. Januar 1933 Wien, Engelmann-Platz EK Engelmann – HC Währing 2:0 (0:0, 2:0, 0:0)
27. Januar 1933 Mödling, Kunsteisbahn EK Engelmann – Mödling 5:2 (1:1, 1:0, 3:1)
27. Januar 1933 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Wiener Eislauf-Verein – HC Währing 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) 150
17. Februar 1933 Wien, Wiener Eislauf-Verein-Platz Mödlinger EC – Wiener AC 2:2 (0:0, 1:0, 1:2)
27. Februar 1933 Mödling Wiener AC – HC Währing 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
2. März 1933 Mödling, Kunsteisbahn Mödlinger EC – HC Währing 0:2 (0:1, 0:0, 0:1)
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Wiener Eislauf-Verein 8 7 1 0 23:04 15
2. EK Engelmann Wien 8 5 2 1 24:04 12
3. HC Währing 8 3 2 3 18:04 8
4. Mödlinger EC 8 1 1 6 09:27 3
5. Wiener AC 8 0 2 6 04:27 2

Während er Wiener Eislauf-Verein die Wiener Meisterschaft gewann, stieg der Wiener Athletiksport Club in die 2. Klasse ab.

2.a Klasse

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Österreichischer Wintersportclub 5 4 0 1 09:02 9
2. VfB Wien 5 2 2 1 08:07 6
3. Cottage EV 5 2 1 2 15:08 5
4. SC Hakoah Wien 5 2 1 2 05:04 5
5. Wiener Bewegungssport-Club 5 2 0 3 08:04 4
6. Wiener Allround Sportclub 5 0 1 4 04:24 1

2.b Klasse

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. EV St. Pölten 5 4 0 1 14:03 8
2. Stockerauer EV 5 3 0 2 19:07 6
3. Reichsbund 5 3 0 2 13:06 6
4. Polizeisportvereinigung Wien 5 2 0 3 08:17 4
5. SK Siemens 5 2 0 3 05:12 4
6. SC Bernhard Altmann 5 1 0 4 08:22 2

Provinz-Meisterschaft

1. Klasse

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Innsbrucker EV 4 2 2 0 10:4 6
2. DSV Leoben 4 1 1 2 02:4 3
3. Klagenfurter AC 4 1 1 2 04:8 3

2. Klasse

Klasse Ost
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. SV Kastner & Öhler Graz 2 1 1 0 1:0 3
2. WSV Mariazell 2 1 0 1 2:2 2
3. Grazer AK 2 0 1 1 1:2 1
Klasse West
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Gmundner SC 1920 2 1 1 0 2:1 3
2. Salzburger ETC 2 0 1 1 1:2 1

Meisterkader des WEV

Österreichischer Meister

Wiener Eislauf-Verein
Hermann Weiß
Hans von Trauttenberg – Jacques Dietrichstein
Friedrich DemmerJosef Göbl – Karl Kirchberger
Karl Rammer – Eisenstein – Otto Reinl[1]

Einzelnachweise

  1. Österreichische Eishockey-Meisterschaft 1932/33 bei hockeyarchives.info (französisch)