unbekannter Gast
vom 18.05.2018, aktuelle Version,

Burgenländischer Landtag

Burgenländischer Landtag
Basisdaten
Sitz: Landhaus in Eisenstadt
Legislaturperiode: fünf Jahre
Erste Sitzung: 1922
Abgeordnete: 36
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 31. Mai 2015
Nächste Wahl: spätestens 2020
Vorsitz: Landtagspräsident Christian Illedits (SPÖ)
           
Sitzverteilung:
  • SPÖ 14
  • ÖVP 11
  • FPÖ 6
  • GRÜNE 2
  • LBL 2
  • Fraktionslos 1
  • Website
    www.bgld-landtag.at
    Landhaus (2011)

    Der Burgenländische Landtag ist das Gesetzgebungsorgan des österreichischen Bundeslandes Burgenland. Er besteht aus 36 Mitgliedern, die vom Landesvolk auf fünf Jahre gewählt werden. Die letzte Wahl hat am 31. Mai 2015 stattgefunden. Wahlen erfolgen nach der Landtagswahlordnung 1995, die – entsprechend den politischen Bezirken – sieben Wahlkreise vorsieht. Der Landtag hat seinen Sitz in Eisenstadt. Er tagte von 1922 bis 1929 in der Martinkaserne und von 1930 bis heute im Landhaus.[1]

    Aktuelle Zusammensetzung (XXI. Legislaturperiode)

    Die Präsidenten des Burgenländischen Landtags

    Die Landtagspräsidenten werden von den Abgeordneten aus ihren Reihen gewählt. Wie auch im Nationalrat bilden die Präsidenten mit den Obleuten der Klubs, die auf Landesebene Landtagsklubs heißen, die Präsidialkonferenz.

    Erste Republik (1918–1938)

    Name Partei Amtszeit
    Josef Fischl GDVP 15. Juli 1922 (Alterspräsident)
    Josef Wimmer SDAP 15. Juli 1922 – 13. November 1923
    Hans Morawitz SDAP 4. Jänner 1924 – 30. April 1925
    Oskar Brugnak SDAP 30. April 1925 – 20. Mai 1927
    Ernst Hoffenreich SDAP 20. Mai 1927 – 5. Dezember 1930
    Johann Thullner CS 5. Dezember 1930 – 11. Dezember 1933
    Michael Koch CS–Heimwehr 11. Dezember 1933 – 31. Oktober 1934

    Zweite Republik (seit 1945)

    Name Partei Amtszeit
    Josef Kast ÖVP 13. Dezember 1945 (Alterspräsident)
    Martin Wetschka ÖVP 13. Dezember 1945 – 4. November 1949
    Johann Grabenhofer ÖVP 4. November 1949 – 19. März 1953
    Josef Lentsch ÖVP 19. März 1953 – 22. Juni 1956
    Lorenz Karall ÖVP 22. Juni 1956 – 5. Mai 1960
    Johann Hautzinger ÖVP 5. Mai 1960 – 17. April 1964
    Fred Sinowatz SPÖ 17. April 1964 – 28. Juni 1966
    Karl Krikler SPÖ 28. Juni 1966 – 27. Oktober 1977
    Matthias Pinter SPÖ 27. Oktober 1977 – 30. Oktober 1987
    Johann Halbritter ÖVP 30. Oktober 1987 – 18. Juli 1991
    Wolfgang Dax ÖVP 18. Juli 1991 – 1996
    Erwin Schranz ÖVP 1996 – 28. Dezember 2000
    Walter Prior SPÖ 28. Dezember 2000 – 24. Juni 2010
    Gerhard Steier SPÖ 24. Juni 2010 – 9. Juli 2015
    Christian Illedits SPÖ seit 9. Juli 2015

    Siehe auch

    Einzelnachweise

    1. Das Burgenland in der Zwischenkriegszeit 1922 bis 1934, auf www.burgenland.at (Zugriff am 21. Juni 2015)