unbekannter Gast
vom 09.05.2018, aktuelle Version,

CA Tennis Trophy 1995

CA Tennis Trophy 1995
Datum:   16.10.1995 - 23.10.1995
Auflage:   21
Kategorie:  
Ort:   Wien
Titelverteidiger (Einzel):   Vereinigte Staaten  Andre Agassi
Titelverteidiger (Doppel):   Vereinigte Staaten  Mike Bauer
Tschechien  David Rikl
Sieger (Einzel):   Belgien  Filip Dewulf
Sieger (Doppel):   Sudafrika  Ellis Ferreira
Niederlande  Jan Siemerink
< 1994     CA Tennis Trophy      1996 >

Die CA Tennis Trophy 1995 fand vom 16. Oktober bis zum 23. Oktober 1995 bereits zum 21. mal in der Wiener Stadthalle statt. Sie war Teil der International Series Gold 1995. Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 32 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Das Turnier war mit 465.000$ dotiert, was gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 90.000 $ bedeutete.

Vorjahressieger Andre Agassi trat nicht zur Titelverteidigung an. Es gewann der belgische Qualifikant Filip Dewulf, der im Finale den topgesetzten Österreicher Thomas Muster mit 7:5, 6:2, 1:6, 7:5 besiegte. Damit scheiterte der amtierende French-Open-Sieger auch bei seiner dritten Finalteilnahme in Wien (1988 gegen Horst Skoff, 1993 gegen Goran Ivanišević). Für Dewulf war der verlorene dritte Satz im Finale der einzige verlorene Satz während des gesamten Hauptbewerbs.

Auch im Doppel nahmen die Titelverteidiger Mike Bauer/David Rikl nicht teil. Der Südafrikaner Ellis Ferreira und der Niederländer Jan Siemerink feierten im Finale einen Zweisatzsieg gegen das topgesetzte australische Duo Todd Woodbridge/Mark Woodforde. Die beiden Sieger gaben im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab. Sie benötigten in Summe gar nur 6 gewonnene Sätze im Laufe der 4 Runden, da ihre Gegner im Viertelfinale nicht antraten. Es war ihr erster gemeinsamer Turniersieg, und auch der erste für Ferreira überhaupt.

Einzel

Setzliste

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Osterreich  Thomas Muster Finale
02. Schweden  Thomas Enqvist 1. Runde
03. Deutschland  Michael Stich Viertelfinale
04. Ukraine  Andrij Medwedjew 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Niederlande  Jan Siemerink Achtelfinale

06. Osterreich  Gilbert Schaller Achtelfinale

07. Russland  Alexander Wolkow Viertelfinale

08. Schweden  Jonas Björkman Halbfinale

Zeichenerklärung

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse

NB: Das Finale wurde als Best-of-Five gespielt, während in allen vorherigen Runden 2 gewonnene Sätze zum Aufstieg in die nächste Runde ausreichten.

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  T. Muster 6 1 6  
   Vereinigte Staaten  M. Washington 4 6 3     1  Osterreich  T. Muster 6 6    
   Australien  M. Woodforde 6 6        Australien  M. Woodforde 3 4    
WC  Osterreich  M. Hipfl 3 1         1  Osterreich  T. Muster 77 6    
   Deutschland  M-K Goellner 3 4         7  Russland  A. Wolkow 64 1    
   Rumänien  A. Voinea 6 6          Rumänien  A. Voinea 77 4 65
   Deutschland  O. Gross 3 1     7  Russland  A. Wolkow 62 6 77  
7  Russland  A. Wolkow 6 6         1  Osterreich  T. Muster 6 7    
3  Deutschland  M. Stich 6 6            Australien  T. Woodbridge 4 5    
WC  Osterreich  W. Schranz 4 4       3  Deutschland  M. Stich 77 6    
Q  Schweden  T. Johansson 6 6     Q  Schweden  T. Johansson 65 4    
   Schweden  M. Gustafsson 2 4         3  Deutschland  M. Stich 2 r  
   Vereinigte Staaten  V. Spadea 63 61            Australien  T. Woodbridge 2      
   Australien  T. Woodbridge 77 77          Australien  T. Woodbridge 6 7  
   Australien  R. Fromberg 3 2     5  Niederlande  J. Siemerink 4 5    
5  Niederlande  J. Siemerink 6 6         1  Osterreich  T. Muster 5 2 6 5
6  Osterreich  G. Schaller 3 6 77       Q  Belgien  F. Dewulf 7 6 1 7
   Deutschland  M. Sinner 6 4 62     6  Osterreich  G. Schaller 3 4    
Q  Belgien  F. Dewulf 6 6     Q  Belgien  F. Dewulf 6 6    
   Vereinigte Staaten  D. Wheaton 2 3         Q  Belgien  F. Dewulf 6 6    
   Deutschland  P. Kühnen 77 6         Q  Usbekistan  O. Ogorodov 3 1    
   Tschechien  K. Nováček 63 4          Deutschland  P. Kühnen 4 3  
Q  Usbekistan  O. Ogorodov 6 6     Q  Usbekistan  O. Ogorodov 6 6    
4  Ukraine  A. Medwedjew 3 1         Q  Belgien  F. Dewulf 77 6  
8  Schweden  J. Björkman 3 6 6       8  Schweden  J. Björkman 65 3    
Q  Schweden  C. Bergström 6 3 3     8  Schweden  J. Björkman 6 6    
   Sudafrika  M. Ondruska 64 6 7      Sudafrika  M. Ondruska 4 4    
WC  Osterreich  C. Trimmel 77 2 5       8  Schweden  J. Björkman 6 6  
   Vereinigte Staaten  J. Tarango 6 7            Vereinigte Staaten  J. Tarango 2 3    
   Slowakei  J. Krošlák 4 5          Vereinigte Staaten  J. Tarango 6 7  
   Neuseeland  B. Steven 78 3 6      Neuseeland  B. Steven 1 5    
2  Schweden  T. Enqvist 66 6 2  

Doppel

Setzliste

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
Finale
02. Vereinigte Staaten  Alex O’Brien
Australien  Sandon Stolle
1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Mark Keil
Vereinigte Staaten  Jeff Tarango
Viertelfinale
04. Niederlande  Hendrik Jan Davids
Sudafrika  Piet Norval
1. Runde

Zeichenerklärung

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  T. Woodbridge
 Australien  M. Woodforde
6 6    
   Belgien  L. Pimek
 Sudafrika  B. Talbot
3 4       1  Australien  T. Woodbridge
 Australien  M. Woodforde
4 6 7  
   Vereinigtes Konigreich  N. Broad
 Sudafrika  G. Muller
4 3        Osterreich  T. Muster
 Vereinigte Staaten  D. Wheaton
6 3 6  
   Osterreich  T. Muster
 Vereinigte Staaten  D. Wheaton
6 6         1  Australien  T. Woodbridge
 Australien  M. Woodforde
6 6 7  
4  Niederlande  H. J. Davids
 Sudafrika  P. Norval
6 6 3          Tschechien  K. Nováček
 Sudafrika  M. Ondruska
1 7 6  
   Osterreich  A. Antonitsch
 Deutschland  M-K Goellner
7 2 6        Osterreich  A. Antonitsch
 Deutschland  M-K Goellner
6 3  
   Tschechien  K. Nováček
 Sudafrika  M. Ondruska
7 7        Tschechien  K. Nováček
 Sudafrika  M. Ondruska
7 6    
   Vereinigte Staaten  B. Behrens
 Vereinigte Staaten  M. Lucena
6 5         1  Australien  T. Woodbridge
 Australien  M. Woodforde
4 5  
   Niederlande  T. Nijssen
 Vereinigte Staaten  G. Van Emburgh
7 6            Sudafrika  E. Ferreira
 Niederlande  J. Siemerink
6 7  
   Schweden  J. Björkman
 Schweden  M. Tillström
6 2          Niederlande  T. Nijssen
 Vereinigte Staaten  G. Van Emburgh
6 6    
   Italien  D. Nargiso
 Neuseeland  B. Steven
6 7 6   3  Vereinigte Staaten  M. Keil
 Vereinigte Staaten  J. Tarango
2 4    
3  Vereinigte Staaten  M. Keil
 Vereinigte Staaten  J. Tarango
7 5 7          Niederlande  T. Nijssen
 Vereinigte Staaten  G. Van Emburgh
2 4  
   Sudafrika  E. Ferreira
 Niederlande  J. Siemerink
7 7            Sudafrika  E. Ferreira
 Niederlande  J. Siemerink
6 6    
   Sudafrika  N. Godwin
 Vereinigte Staaten  V. Spadea
6 5          Sudafrika  E. Ferreira
 Niederlande  J. Siemerink
w. o.  
   Deutschland  P. Kühnen
 Deutschland  M. Stich
6 5 6      Deutschland  P. Kühnen
 Deutschland  M. Stich
       
2  Vereinigte Staaten  A. O’Brien
 Australien  S. Stolle
3 7 4