Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.01.2019, aktuelle Version,

EBYSL 2017/18

Erste Bank Young Stars League
◄ vorherige Saison 2017/18 nächste ►
Meister: Fehervar AV19
EBEL  |  • EBYSL  |  EBJL

Die Saison 2017/18 der Erste Bank Young Stars League (kurz: EBYSL) ist die sechste Austragung der höchsten Nachwuchsliga im österreichischen Eishockey, die außerdem – als Juniorenliga der supranationalen Erste Bank Eishockey Liga – Mannschaften aus Österreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn. Die Saison startet am 3. September.

Teilnehmende Mannschaften

Die Liga umfasst diese Saison 17 Mannschaften.[1] Folgende Mannschaften stellen nun zusätzlich neben der Erste Bank Junior League (kurz EBJL) auch Teams in der EBYSL: Györi Nemak ETO HC sowie ÚTE Budapest.

Als Abgang ist die Mannschaft des HK Olimpija Ljubljana zu vermelden, welche in die Alps Hockey League wechselte. Ebenfalls nicht mehr dabei sind die Mannschaften des KHL Medvescak Zagreb sowie HK Triglav Kranj.

Gruppeneinteilung
Gruppe A Gruppe B
EC Red Bull Salzburg Debrecen Miskolce Select
EC VSV Fehervar AV19
EHC LIWEST Black Wings Linz Györi Nemak ETO HC
HC TWK Innsbruck HC Orli Znojmo
HD Mladi Jesenice KHM Budapest
HK Slavija Ljubljana MAC Budapest
LLZ Steiermark Süd/Graz99ers UTE Budapest
Okanagan Hockey Club Europe VASAS Continental Budapest
Vienna Capitals
Karte aller Vereins-Standorte der Saison 2017/18 mit Gruppe A ( ), Gruppe B ( )

Modus

Jedes Team der Gruppe A spielt in Phase 1 des Grunddurchgangs eine Hin- und Rückrunde innerhalb seiner Gruppe + zwei zusätzliche Partien + eine Hinrunde gegen alle Vereine der Gruppe B.

Jedes Team der Gruppe B spielt in Phase 1 des GD eine Hin- und Rückrunde innerhalb seiner Gruppe + drei zusätzliche Partien + eine Hinrunde gegen die Teams der Gruppe A.

Die Top 3 jeder Gruppe (A, B) qualifizieren sich für die anschließende Master Round (eine Hin- und Rückrunde, zehn Spiele pro Team). Die anderen Mannschaften kämpfen hingegen in zwei Qualification Rounds (A, B), um die letzten beiden Playoff-Plätze, wofür sich noch jeweils der Gruppensieger qualifiziert.

Grunddurchgang

Hauptrunde

Gruppe A

Rang Team Sp S N SNV NNV T GT TVH Punkte
1 Slowenien HD mladi Jesenice 26 19 6 1 0 109 60 +49 59
2 Osterreich EC VSV 26 13 6 3 4 85 61 +24 49
3 Osterreich EC Red Bull Salzburg 26 13 9 2 2 80 58 +22 45
4 Osterreich Okanagan Hockey Club Europe 26 12 11 0 3 83 75 +8 39
5 Osterreich Vienna Capitals 26 8 13 4 1 53 71 −18 33
6 Osterreich EHC Liwest Black Wings Linz 26 8 13 3 2 81 92 −11 32
7 Slowenien HK Slavija Ljubljana 26 8 15 0 3 49 75 −26 27
8 Osterreich LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 26 8 17 1 0 49 82 −33 26
9 Osterreich HC TWK Innsbruck 26 0 21 0 5 38 118 −80 5

Gruppe B

Rang Team Sp S N SNV NNV T GT TVH Punkte
1 Ungarn SAPA Fehérvár AV19 26 22 3 1 0 150 56 +94 68
2 Tschechien HC Orli Znojmo 26 18 5 1 2 127 79 +48 58
3 Ungarn MAC Budapest 26 18 6 1 1 87 72 +15 57
4 Ungarn VASAS Continental Budapest 26 14 6 4 2 91 63 +28 52
5 Ungarn Debrecen Miskolce Select 26 10 12 4 0 84 82 +2 38
6 Ungarn UTE Budapest 26 9 14 1 2 77 94 −17 31
7 Ungarn KHM Budapest 26 9 16 1 0 85 125 −40 29
8 Ungarn Györi Nemak ETO HC 26 3 19 2 2 74 139 −65 15

Beste Scorer

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt +/− SM
Natan Vertes Fehérvár AV19 26 22 27 49 +27 39
Akos Mihaly Fehérvár AV19 23 9 27 36 +24 18
Dominik Horvath KMH Budapest 26 16 19 35 +5 22
Martin Kosnar Orli Znojmo 26 14 20 34 +13 76
Barna Czakó Vasas SC 26 18 14 32 +18 63

Beste Torhüter

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Turnierbestwert

Spieler Mannschaft Sp Min GT GTS SaT Sv%
Alexander Schmidt EC VSV 15 913:22 29 1,91 480 94,0
Mate Garbacz Vasas SC 17 918:15 37 2,42 566 93,5
Gergely Farkas Vasas SC 12 661:41 23 2,09 352 93,5
Ziga Kogovsek Jesenice 23 1326:37 47 2,13 630 92,5
Mathias Lichtenecker Vienna Capitals 12 700:48 24 2,05 318 92,5

Master Round

Rang Team Sp S N SNV NNV T GT TVH P (BP)
1 Ungarn SAPA Fehérvár AV19 10 8 1 0 1 58 29 +29 59 (34)
2 Slowenien HD mladi Jesenice 10 3 3 2 2 33 30 +3 45 (30)
3 Osterreich EC Red Bull Salzburg 10 6 2 1 1 41 27 +14 44 (23)
4 Osterreich EC VSV 10 2 3 3 2 34 33 +1 39 (25)
5 Ungarn MAC Budapest 10 2 6 1 1 28 49 −21 38 (29)
6 Tschechien HC Orli Znojmo 10 1 7 1 1 29 55 −26 35 (29)

Qualification Round A

Rang Team Sp S N SNV NNV T GT TVH P (BP)
1 Ungarn VASAS Continental Budapest 10 9 0 1 0 55 12 +43 55 (26)
2 Slowenien HK Slavija Ljubljana 10 7 2 1 0 52 28 +24 37 (14)
3 Osterreich Vienna Capitals 10 4 5 0 1 26 29 −3 30 (17)
4 Osterreich EHC Liwest Black Wings Linz 10 3 5 0 2 33 39 −6 27 (16)
5 Osterreich Moser Medical Graz 99ers 10 1 6 2 1 22 43 −21 21 (13)
6 Osterreich HC TWK Innsbruck 10 2 8 0 0 27 64 −37 9 (3)

Qualification Round B

Rang Team Sp S N SNV NNV T GT TVH P (BP)
1 Osterreich Okanagan Hockey Club Europe 8 4 3 1 0 32 27 +5 34 (20)
2 Ungarn UTE Budapest 8 5 2 1 0 41 20 +21 33 (16)
3 Ungarn Debrecen Miskolce Select 8 3 4 0 1 24 28 −4 29 (19)
4 Ungarn KHM Budapest 8 4 3 0 1 34 40 −6 28 (15)
5 Ungarn Györi Nemak ETO HC 8 2 6 0 0 25 41 −16 14 (8)

Playoffs

Playoff-Baum

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  SAPA Fehérvár AV19 2  
HC Orli Znojmo 0  
  SAPA Fehérvár AV19 2  
  VASAS Cont. Budapest 1  
EC Red Bull Salzburg 0
VASAS Cont. Budapest 2  
  SAPA Fehérvár AV19 3
  HD mladi Jesenice 2
HD mladi Jesenice 2  
Okanagan HC Europe 1  
HD mladi Jesenice 2
  EC VSV 1  
EC VSV 2
  MAC Budapest 1  

Finale um die Österreichische Staatsmeisterschaft

Mannschaft Siege Spiel 1 Spiel 2
EC VSV − EC Red Bull Salzburg 2:0 3:2 n. V. 2:1 n. V.

Einzelnachweise

  1. http://www.erstebankliga.at/news-ebysl/?id/10659/51347