unbekannter Gast
vom 10.03.2016, aktuelle Version,

Hermann Planck von Planckburg

Hermann Planck von Planckburg (* 22. März 1840 in Linz; † 24. Oktober 1904 in Linz) war Gutsbesitzer des landtäflichen Gutes Feyregg und Landtagsabgeordneter für die Liberale Partei.

Die folgenden Wahlperioden war Planck von Planckburg Abgeordneter zum oberösterreichischen Landtag:

  • 20. August 1870 bis 27. August 1870
  • 14. September 1871 bis 17. Dezember 1871
  • 18. Dezember 1871 bis 29. April 1875
  • 24. September 1878 bis 13. Oktober 1883

Vom 24. September 1878 bis 13. Oktober 1883 war er auch Landesausschuss-Ersatzmann, wiederum für die Liberale Partei.

Literatur

  • Harry Slapnicka: Oberösterreich. Die politische Führungsschicht 1861 bis 1918 (= Beiträge zur Zeitgeschichte Oberösterreichs. Bd. 9). OLV-Buchverlag, Linz 1983, ISBN 3-85214-381-0, S. 171.
  • Karl von Planck: Die Planck von Planckburg und die Scheibenpogen. Ein Beitrag zur Geschichte der Stadt Linz. In: Gestalter und Gestalten (= Linz, Erbe und Sendung.). Oberbürgermeister der Gauhauptstadt Linz, Linz 1943, S. 35–137.