Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.04.2018, aktuelle Version,

In Slumber

In Slumber

In Slumber 2007 beim Metalcamp
Allgemeine Informationen
Genre(s) Melodic Death Metal
Gründung Januar 2003
Website www.inslumber.com
Gründungsmitglieder
Wolfgang Rothbauer
Aktuelle Besetzung
Gesang
Wolfgang Rothbauer
Simon Öller
Gitarre
Robert Bogner
Kay Brem
Markus „Max“ Pointner
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Johannes Jungreithmeier
Bass
Manuel Bauer

In Slumber ist eine österreichische Melodic-Death-Metal-Band aus Linz.

Geschichte

Die Band wird im Winter 2002/03 von Wolfgang Rothbauer, dem Bandleader von Thirdmoon, als Nebenprojekt gegründet, bei dem sich ab Juni 2003 auch der damalige ThirdMoon-Schlagzeuger Johannes Jungreithmeier beteiligt. Gemeinsam spielen sie das Debütalbum „Stillborn Rebirth“ ein, das aus von Rothbauer geschriebenem Material besteht und sich thematisch mit dem Borderline-Syndrom beschäftigt. Gute Kritiken[1] bringen zahlreiche Anfragen für Auftritte ein, worauf Wolfgang Rothbauer beschließt, eine richtige Band aus In Slumber zu machen. Er stellt ein fixes Line-Up zusammen, das schließlich aus Simon Öller und Robert Bogner an der Gitarre, Bassist Manuel Bauer und Schlagzeuger Markus Pointner besteht. In dieser Besetzung erfolgen in den nächsten Jahren zahlreiche Auftritte.

2004 gründet Rothbauer mit einigen Eisregen-Mitgliedern das Death-Metal-Projekt Eisblut, wo er als Leadgitarrist tätig ist. Auch die Arbeiten an einem weiteren Album für ThirdMoon verlangsamen die Arbeiten an neuem Material für In Slumber. Erst im Sommer 2006 gehen sie wieder ins Studio, wo Schlagzeug, Bass und Gesang aufgenommen werden. Gemischt und gemastert wird das Album anschließend im dänischen Aarhus durch Peter „Ziggy“ Siegfredsen und Tue Madsen. Eine Promo-CD bringt In Slumber Anfang 2007 dann einen Plattenvertrag bei Massacre Records ein[2], wo am 23. März 2007 dann das Album „Scars Incomplete“ veröffentlicht wird.

Diskografie

  • 2003: Stillborn Rebirth (CCP Records/SPV)
  • 2007: Scars Incomplete (Massacre Records/Soulfood Music)
  • 2009: Arcane Divine Subspecies (Twilight Zone Records)

Einzelnachweise

  1. Kritiken zu „Stillborn Rebirth“ (Memento des Originals vom 2. Mai 2006 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ccpcom.window.hl-users.com
  2. Blabbermouth.net: IN SLUMBER Signs With MASSACRE RECORDS - Jan. 17, 2007 (Memento des Originals vom 1. Oktober 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.roadrunnerrecords.com
  Commons: In Slumber  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien