Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.03.2018, aktuelle Version,

Johann Nepomuk Stephan von Sacher

Johann Nepomuk Stephan von Sacher mit Leopoldsorden vor dem Salzbergwerk Gross Salze, Gemälde von Leopold Kupelwieser um 1826

Johann Nepomuk Stephan Ritter von Sacher (* 27. März 1759 in Königswart, Böhmen; † 22. September 1836 in Lemberg) war ein österreichischer Beamter und Gubernialrat in Lemberg. Seit 1795 übte er die Funktion des Direktors des Salzbergwerks Groß Salze/Wieliczka aus.

Im Jahr 1817 wurde er vom Kaiser mit dem Ritterkreuz des Leopold-Ordens ausgezeichnet und erhielt dadurch das Privileg, um die Erhebung in den erblichen österreichischen Ritterstand zu bitten. Seine Erhebung in den Ritterstand erfolgte mit Wirkung vom 1. April 1818.

Johann Nepomuk Stephan Ritter von Sacher ist der Vater des späteren Polizeidirektors von Lemberg, Leopold Johann Nepomuk Ritter von Sacher.

Literatur