unbekannter Gast
vom 19.05.2017, aktuelle Version,

Julia Jelinek

Julia Jelinek (2016)

Julia Jelinek (* 26. Dezember 1984 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin, die durch ihre Rollen in der Fernsehserie Schlawiner und AMS – Mutris Welt bekannt wurde.

Leben

Jelinek absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München und schloss diese 2009 ab. Sie arbeitet für Theater, Film und Fernsehen und lebt in Wien.

Filmografie

Theater (Auswahl)

  • 2006/2007: Macht und Rebel von Matias Faldbakken, Münchner Kammerspiele, Regie: Schorsch Kamerun
  • 2008: Ich kann nicht anders – Obsession oder freie Radikale?, Münchner Kammerspiele, Werkraum, Künstlerische Leitung: Georgette Dee
  • 2009: Der Talisman von Johann Nestroy, Landestheater Vorarlberg, Regie: Dirk Diekmann
  • 2009: Das System von Wien + Abschiedsrede von Gert Jonke, Landestheater Vorarlberg, Regie: Karl Baratta
  • 2009: Die Riesen vom Berge von Luigi Pirandello, Landestheater Vorarlberg, Regie: Alexander Kubelka
  • 2010: Rabbit Hole von David Lindsay-Abaire, Neue Bühne Villach, Regie: Chris Pichler
  • 2010: Die Anstalt oder ein ORFler in der Unterwelt von Franzobel, ORF Zentrum Dornbirn/Landestheater Vorarlberg, Regie: Karl Baratta
  • 2010: In der Höhe von Thomas Bernhard, Landestheater Vorarlberg, Regie: Karl Baratta
  • 2011: Startguthaben 2011, Die Totalvernutzung der Welt von Sandra Gugić, Garage X Wien, Regie: Julia Burger
  • 2011: Neurotic Lounge, Nestroyhof Hamakom, Regie: Frederic Lion
  • 2011: Leiwand Empire, Garage X Wien, Regie: Angela Richter
  • 2011: Unfun von Matias Faldbakken, Garage X Wien, Regie: Ali M. Abdullah
  • 2011: Stückefest, Burgtheater Wien
  • 2012/2013: Was geschah nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaften. Garage X Wien, Regie: Ali M. Abdullah
  • 2012/2013: Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs, Schauspielhaus Graz, Regie: Bernadette Sonnenbichler
  Commons: Julia Jelinek  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien