Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.10.2016, aktuelle Version,

Karl J. Jacquet

Karl J. Jacquet, auch Karl Jaquet (1726 in Wien1813) war ein österreichischer Theaterschauspieler.

Leben

Jacquet betrat die Bühne zum ersten Mal 1750 und kam 1759 in seine Vaterstadt zurück, wo er auf der Nationalbühne als „Achill“ in Iphigenie debütierte. Er wirkte dort bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1793. Seine bekanntesten Rollen waren „Paul Werner“, „Kauzer“ in Weber, „Hausknecht“ in Furchtsame und „Sumpf“ in Schneider und Tod.

Seine Töchter Katharina Jacquet und Anna Marie Nanny Adamberger wurde mit seiner Unterstützung ebenfalls Schauspieler, sein Schwiegersohn war Josef Valentin Adamberger.

Literatur