Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 04.12.2018, aktuelle Version,

Kartitscher Sattel

Kartitscher Sattel
(Talwasserscheide)
Blick zum Kartitscher Sattel (Mitte) über Heinfels

Blick zum Kartitscher Sattel (Mitte) über Heinfels

Himmelsrichtung West Ost
Höhe 1525 m ü. A.
Bezirk Lienz
Wasserscheide Gailbach, Drau, Donau Gail, Drau, Donau
Talorte Strassen Untertilliach
Ausbau Gailtal Straße (B111)
Gebirge Karnische Alpen, Lienzer Dolomiten
Profil
Ø-Steigung 5 % (453 m / 9,0 km) 2,5 % (290 m / 11,4 km)
Max. Steigung 13 %
Karte (Tirol)
Kartitscher Sattel (Tirol)
Kartitscher Sattel
Koordinaten 46° 43′ 5″ N, 12° 32′ 27″ O
k
x

x

Der Kartitscher Sattel ist eine Talwasserscheide im Tiroler Gailtal in Osttirol auf einer Höhe von 1525 m ü. A.[1], die das Pustertal mit dem Gailtal verbindet. Sie liegt zwischen den Karnischen Alpen im Süden und den Lienzer Dolomiten im Norden. Auf der östlichen Seite liegt Obertilliach, auf der westlichen Seite, am Gailbach, das namensgebende Kartitsch. Nur rund 150 m voneinander entfernt entspringen am Sattel der nach Westen fließende Gailbach und die nach Osten fließende Gail.

Erschlossen ist der Sattel durch die Gailtalstraße (B111). Seine Bedeutung ist regional. Nach Süden schließt der Plöckenpass an, etwas entfernter Nassfeld und Südautobahn. Nach Norden erschließt sich der Großteil Osttirols, zur Weiterfahrt durch den Felbertauern und über das Toblacher Feld. Nächste Umfahrung ist der Gailbergsattel.

Einzelnachweise

  1. Kartitscher Sattel und Umgebung auf ÖK 50, www.austrianmap.at, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Österreich, Österreichische Karte.